Stefan in Thailand

Radfahren am Flughafen Suvarnabhumi

Radfahren in Bangkok – Skylane, die schnelle Runde um den Flughafen Bangkok (Update)

Wo trainieren eigentlich die Rennradfahrer Bangkoks? Wo kann ich mich unter einheimische Radler mischen? Wo kann ich meine Fitness-Runden drehen, wenn ich in Bangkok bin? Diese Fragen haben mich beschäftigt. Ein paar Plätze habe ich in der Stadt der Engel gefunden und ausprobiert. Heute geht es um einen Traum für ambitionierte Radfahrer, geniale Trainingsbedingungen und …

Radfahren in Bangkok – Skylane, die schnelle Runde um den Flughafen Bangkok (Update) Weiterlesen »

Chiang Rai Triathlon

Neulich sonntags war ein ganz besonderer Tag für mich

Vor knapp 2 Jahren nach meinem Unfall, bei dem mein Fersenbein in die Brüche ging, habe ich das erstmal nicht mehr für möglich gehalten. Aber durch die hervorragende Arbeit der operierenden Ärzte, großartiger Hilfe durch Freunde und Familie und durch meinen Ehrgeiz wurde es dann doch wieder möglich. Ich konnte erfolgreich bei einem Triathlon in …

Neulich sonntags war ein ganz besonderer Tag für mich Weiterlesen »

Stefan in Thailand empfiehlt keine Plastiktüten zu nehmen beim Einkaufen in Thailand

„Mai au tung“ – ich nehme keine Plastiktüte im thailändischen Supermarkt

Das auf dem Bild ist ein Rucksack. Verpackt so groß wie ein Joghurtbecher. Aus Cordura, einem reißfesten Gewebe. Kostet bei Amazon knapp 20,- Euro (Sea to Summit Ultra-Sil Day Pack). Das Teil habe ich schon so oft gebraucht, dass ich wirklich behaupten kann, es ist sein Geld absolut wert. „Ist ja ganz nett diese Produktempfehlung,“ …

„Mai au tung“ – ich nehme keine Plastiktüte im thailändischen Supermarkt Weiterlesen »

Thailands Nationalfarben

Ich bin ein Nomade

Ein Halbnomade, um genau zu sein. Ich folge den Bahnen, die mir die Jahreszeiten vorgeben. Ein paar Monate im Sommer arbeite ich in Deutschland in meinem alten Beruf als Outdoor-Trainer. Den Rest des Jahres verbringe ich in Mae Sai, ganz im Norden von Thailand und arbeite für die NGO BAAN DOI – Kinderhaus am schönen …

Ich bin ein Nomade Weiterlesen »

Mein Körbchenrenner

Ich nenne mein Moped so, weil dieser Roller so schnell ist und gleichzeitig ein Körbchen zum Einkaufen hat. Immerhin fährt mein „Motosai“ (das thailändische Wort dafür ist von Motorcycle abgeleitet) 100 km/h, wenn ich die Ohren anlege und die Rückspiegel einklappe ;-)

Songkran in Thailand – wie die Tradition sich wandelt bei Thais und Akhas

Das weltbekannte Fest Songkran in Thailand ist traditionell eigentlich eine Zeremonie, bei der Buddha-Statuen in der Stadt oder dem Dorf herumgefahren werden, um sie mit Wasser zu übergießen und damit zeremoniell zu reinigen. Aus diesem mit Wasser übergießen ist ein ausgelassenes Fest geworden, bei dem Leute an der Straße stehen und jeden vorbei Fahrenden mit …

Songkran in Thailand – wie die Tradition sich wandelt bei Thais und Akhas Weiterlesen »

Warum ich „Baan Doi – Kinderhaus am schönen Berg“ ganz im Norden von Thailand unterstütze

Nun bin ich wieder nach Baan Doi zurück gekehrt und werde weiter in dieser Einrichtung arbeiten, die Waisenkinder unterstützt, die von HIV/AIDS betroffen sind. Dabei bin ich im Büro hauptsächlich für Öffentlichkeitsarbeit zuständig und als Englischlehrer für die Kleinen tätig (siehe „Ein Jahr Stefan bei Baan Doi“). Als ich diesen Sommer in Deutschland war und vielen …

Warum ich „Baan Doi – Kinderhaus am schönen Berg“ ganz im Norden von Thailand unterstütze Weiterlesen »