Visum Thailand online beantragen - Webseite des thailändischen Außenministeriums

Thai e-Visa – Das Visum für Thailand online beantragen

Lange haben wir darauf gehofft – nun haben wir den Salat.

Seit Jahren schielen wir neidisch auf die Nachbarländer in Südostasien. Dort ist es so viel leichter. Nun sind diejenigen zu bedauern, die als erste das Visum für Thailand online beantragen. Anleitungen nur in Thai und Englisch, viel Verwirrung, noch mehr Dokumente, im Spam landende Registrierungsbestätigungen, usw. sind nur ein paar der Schwierigkeiten über die Leser berichten.

Bei einem Aufenthalt bis 30 Tage benötigst du kein Visum.
In dem Fall bekommst du einen Stempel in den Pass. Das ist eine Aufenthaltserlaubnis, das sogenannte “Visa on arrival”.
UPDATE: Im Winterhalbjahr 2022-2023 wird das auf 45 Tage verlängert
Achtung: Die Tage der An- und Abreise werden jeweils einzeln gezählt.

“Was die alles wissen wollen.” Wir Deutsche sind da ja ein bisschen vorsichtig. Ob zu Recht oder nicht, kann jeder für sich entscheiden. Klar ist, dass es beim alten Visumsantrag nicht nötig war, so viele Dokumente vorzuweisen (Ausnahme: Non-Immigrant-Visa). Das ist lästig und unangenehm.

Ich versuche in diesem Artikel eine Hilfe zu geben und Lösungsansätze für auftauchende Probleme aufzuzeigen. Wenn du auf weitere Probleme triffst oder andere Lösungen gefunden hast, dann teile sie hier bitte mit mir und den anderen Lesern.


Los geht’s. Die Thai e-Visa Webseite www.thaievisa.go.th ist der Einstiegspunkt. Ich habe den Antrag für ein Tourist Visum (TR) durchgespielt.

TIPP: Das Visum für Thailand sollte nur auf den Browsern Firefox oder Chrome beantragt werden.


HINWEIS: Alle Bilder sind anklickbar und damit auch größer darstellbar. So kannst du dir die Details besser anschauen.

Schritt 1 – Check

Welches Visum benötigst du und kannst du das auch online bekommen? Das kannst du auf der Webseite vorab abklären.

Eigentlich sinnvoll ist es doch nicht ganz einfach, das passende Visum zu finden. Mit den Formularen wird abgefragt “Do I need a tourist visa ? (Brauche ich ein Tourist Visum?)“, „Am I eligible to apply online ? (Bin ich berechtigt, online zu beantragen?)” und “Which visa type should I apply for ? (Welches Visum sollte ich beantragen?)”


Schritt 2 – Registrierung

Bevor du das Thai e-Visa beantragen kannst, musst du dir für diese Webseite ein Nutzerkonto anlegen. Klicke rechts oben auf „Create Account“.


Schritt 3 – Nutzerkonto anlegen

Fülle die gewünschten Felder aus. Dabei sollte es keine größeren Schwierigkeiten geben.

TIPP: Wenn Englisch nicht deine Stärke ist, nutze DeepL für die Übersetzung. Dieses Tool ist noch besser als der Google Translator. www.deepl.com/translator

TIPP: Schreibe dir dein Passwort auf. Wie oft habe ich es schon erlebt, dass jemand sein Passwort vergessen hatte.

Klick auf „Create Account“. Wenn du etwas vergessen hast, wird dir das angezeigt. Sollte der eingegebene Code unten nicht stimmen, kannst du ihn einfach noch mal einen neuen eingeben.

Als Ergebnis bekommst du die Meldung, dass du ein Mail zugeschickt bekommst, um dein Nutzerkonto zu verifizieren (bestätigen).

Warte bis das Mail angekommen ist und klicke auf den Bestätigungs-Button. Wenn es nach 30 Minuten noch nicht in der Inbox zu finden ist, solltest du mal im Spam-Folder nachschauen.

ACHTUNG: T-Online könnten problematisch sein. Der Spam-Schutz der Telekom ist berühmt-berüchtigt. Aber auch bei meinem web.de Account landete das Bestätigungsmail im „Unbekannt-Ordner“.

Für die nächsten Schritte habe ich ganz unten eine Liste der nötigen Dokumente erstellt. Bereite diese zuerst vor, bevor du dich an den Schritt 4 machst.

TIPP: Mit einem Benutzerkonto kannst du mehrere Visaanträge erstellen. Zum Beispiel für deine Familie.


Schritt 4 – Thai eVisa Antrag anlegen

Mit “Sign in” rechts oben kannst du dich in deinem Nutzerkonto anmelden. Auf der nächsten Seite findest sich links oben in schönem Blau der Button „Apply for new visa“. Damit startest du deinen Visa-Antrag. Ich habe hier beispielhaft den Antrag für ein Tourist Visum (TR) gestellt.

Auf der nächsten Seite muss man seinen eingescannten oder fotografierten Reisepass hochladen.

ACHTUNG: Die Bildgröße darf 3 MB nicht überschreiten. Evtl. musst du die Datei kleiner rechnen (z.B. mit irfanview) oder komprimieren (z.B. mit tinyPNG).

Wenn die Daten aus dem Reisepass gut lesbar sind, werden sie zum Übertragen in das Formular angeboten. Du musst die Felder kontrollieren und bei Bedarf korrigieren. Den Rest füllst du ganz normal aus.

ACHTUNG: Bei der Eingabe der Daten musst du Umlaute wie ä, ü, ö umschreiben in ae, ue, oe.

Der Kalender ist gewöhnungsbedürftig, aber nicht schlecht. Das Geburtsdatum kann nicht als Zahl eingegeben werden. Stattdessen musste ich das Jahr, Monat und Tag im Kalender auswählen.

TIPP: Auf dieser Seite kann man auch schon mal sichern mit „save“, um evtl. später wiederzukommen oder falls das System mal abstürzt (nicht mehr funktioniert).

Mit “Next” geht es weiter auf nächste Seite (speichern nicht vergessen)

Hier ist die Eingabe der Einreise- und Ausreisedatum nötig. Es werden sofort die Anzahl der Tage angezeigt. Daher kann man sehr gut sehen, ob das mit dem beantragten Visum möglich ist oder ob man evtl. ein Onward-Ticket braucht (siehe unten bei Probleme und Lösungen).

TIPP: Das Visum sollte nicht mehr als 3 Monate vor Einreise beantragt werden.

Die Daten der Unterbringung kann ein Hotel sein oder das Haus der Familie oder Freunden. In meinem Beispiel unten habe ich das erste Hotel und dann eine Privatadresse irgendwo in Thailand angegeben.

Mit “Next” geht es weiter auf nächste Seite (speichern nicht vergessen)

Jetzt wird es spannend. Denn die Beschreibungen sind eher irreführend.

1. und 2. Passport and Photograph sollten mit dem Reisepass und einem Bild von dir vorausgefüllt sein.

3. Die Declaration Form (Erklärungsformular) ist leicht auszufüllen.

TIPP: Benutze Acrobat Reader DC um die Dokumente online auszufüllen. Wenn du deine Unterschrift eingescannt oder als Bild hast, kannst du sie einfach einfügen. Als PNG- oder TIFF-Format ist der weiße Hintergrund sogar transparent.

Für das Smartphone gibt es Fill&Sign von Adobe als App. Damit lassen sich Formulare auch leicht ausfüllen.

4. Residence Permit – damit ist der Wohnort in Deutschland gemeint. Du kannst deinen Personalausweis einscannen oder fotografieren.

5. Financial Evidence – Nachweis ausreichender Finanzmittel – das kann ein Bankauszug sein oder eine Gehaltsabrechnung. (Ich vermute, das wird nicht ausführlich kontrolliert. Bisher habe ich nicht gehört, dass jemand damit Schwierigkeiten gehabt hätte.)

6. Proof of Accomodation – Der Aufenthaltsnachweis in Thailand ist ein großer Knackpunkt für viele Reisende, die keine feste Route gewählt haben. Es gibt zwei Lösungsmöglichkeiten:

  • Buche eine Unterkunft, die du leicht stornieren kannst. Zum Beispiel sind bei Booking.com oder Agoda die Unterkünfte sogar nach stornierbaren Hotels filterbar.
  • Lass dir von Freunden oder Bekannten ein Einladungsschreiben ausstellen. Dank an Martin für diese Vorlage.

7. Travel Booking Confirmation – Das Flugticket oder die Reisebuchungsbestätigung

8. Travel Records – Die Seiten deines Reisepasses, die Einreisebestätigungen enthalten. Thailand will deine Visa und Stempel sehen. Zeig sie ihnen. Wenn du keine hast, schicke eine leere Seite.
Das wirkt irgendwie lustig, die Botschaftsmitarbeiter haben das aber bei einer vor-Ort-Beantragung eines Visums auch gecheckt.

9. Current Residency – Noch mal die Datei mit dem Personalausweis hochladen.

10. Picture holding the passport – Mache ein Selfie von dir mit deinem aufgeschlagenen Reisepass, den du dir neben den Kopf hältst.

“Save” und “Done” anklicken und die Angaben überprüfen. Damit ist der Antrag auf ein Thai eVisa erstellt und du musst ihn nur noch mit „submit now“ abschicken.

Evtl. musst du den Schritt 4 wiederholen für weitere Visa.


Schritt 5 – Thai eVisa bezahlen

Das solltest du nicht vergessen. Sonst wird dein Antrag nicht bearbeitet. Du musst das Visum bezahlen.

Gehe mit einem Klick auf den Button „E-Visa Dashboard“ ganz oben in der Mitte wieder in deine Übersicht. Wenn du mehrere Visa beantragt hast, sind sie hier aufgeführt. Oder eben nur dein eigener Antrag.

Setze vorne im Kästchen ein Häkchen bei allen Visa, die du bezahlen möchtest. Anschließend klickst du auf „Proceed to payment“ in Gelb rechts oben. Bleibt nur noch auf „Pay now“ zu klicken.

ACHTUNG: Bei einem abgelehnten Visumsantrag wird der Betrag nicht erstattet. Das gilt nicht bei Anträgen, die noch weiter bearbeitet werden bzw. bei denen Dokumente nachgereicht werden müssen.

TIPP: Am besten ist es, wenn man seine Dokumente sicher geschützt digital – also eingescannt oder fotografiert als Datei – dabei bzw. im Zugriff hat. Zum Beispiel auf einem Server, oder auch einer Festplatte oder einem USB-Stick.


Wer meinen Blog unterstützen oder sich für die Infos bedanken möchte, kann mich zum Essen einladen. Mit Kreditkarte oder PayPal möglich.
Herzlichen Dank!

Wähle deinen Betrag:

TIPP: Der wichtigste Tipp überhaupt zum Schluss. Wenn mal etwas nicht klappt, wenn das System abstürzt oder ein Upload nicht funktioniert, musst du als erstes tief durchatmen. Nicht aufregen, sondern bis 10 zählen und es dann nochmal versuchen. Wenn es dann nicht klappt, log dich aus und warte 10 Minuten, bis du dich wieder einloggst und es noch mal versuchst. Eventuell klappt es aber auch erst am nächsten Tag.

TIPP: Eventuell wäre eine Agentur das richtige für dich. Denn die kann den ganzen Kram für dich erledigen. Beispiel Servisum oder Visumpoint bieten diesen Service an. Das spart evtl. Nerven, wenn meine Beschreibung nicht ausreicht.


Liste der benötigten Dokumente zum Hochladen

  • Reisepass
  • Die Seiten mit Einreisestempeln oder Visa in deinem Reisepass. Hast du keine, dann eine leere Seite.
  • Biometrisches Foto (am besten beim Fotografen machen lassen und als Datei mitgeben oder schicken lassen)
  • Adresse Hotel und / oder privater Haushalt
  • Declaration Form
  • Personalausweis
  • Nachweis Unterkunft (Hotelbuchung oder Einladungsschreiben)
  • je nach Visa-Art kommen weitere Unterlagen wie Kontoauszüge usw. hinzu

Probleme & Lösungen


Wie geht es weiter?

Nachdem du das Thai eVisa bezahlt hast, kannst du den Status anschauen. Log dich dazu wieder in dein “Dashboard” ein. Nach ungefähr einer Woche solltest du das Visum dort finden und kannst es herunterladen.

Falls dein Visum nach 7 Tagen noch nicht bearbeitet wurde, kannst du dich bei den Konsulaten bzw. der Botschaft melden. Ein Hinweis der Botschaft: “Die Genehmigung wird nach der Reihenfolge der Antragstellung durchgeführt – nicht nach der Dringlichkeit!” Daher solltest du früh genug den Antrag einreichen.

  • Kontakt München – Telefon: 089 944 677-112 – E-Mail: visa.MUC@mfa.mail.go.th
  • Kontakt Frankfurt – Telefon: 069-69 868 208 – Mail: visa.FRA@mfa.mail.go.th
  • Kontakt Berlin – Telefon 030 794 811 17 (von 14.30 bis 17 Uhr) – Mail: consular@thaiembassy.de

ACHTUNG : Das eVisum Thailand muss in Papierform also ausgedruckt bei der Einreise mitgeführt werden.

Die derzeit geltenden Einreisebedingungen habe ich im Artikel Einreise Thailand aktuell 2022 beschrieben.



Das könnte dich auch interessieren:


Kostenlose Kreditkarten im Einsatz: Die beste Kreditkarte für Thailand – 2 sind meine Favoriten.

Meine Tipps für dich: 10 Wege zum Thai lernen

Alle Infos über Ausflugsziele in der Provinz Chiang Rai

Zwei Artikel über die besten Krankenversicherungen für Thailand: Reisekrankenversicherung bis 1 Jahr und Langzeit-Auslandskrankenversicherung für Thailand

43 Kommentare zu „Thai e-Visa – Das Visum für Thailand online beantragen“

  1. gotthardseyferth@hotmail.com
    lieber Stefan,
    Deine Anleitungen sind hilfreich und gut. ich habe aber Probleme mit den zusätzlichen Passbild.Was ich auch versuche,immer wird mir angezeigt, dass das Bild nicht der Norm entspricht und der Antrag wohl abgelehnt wird. Wohlgemerkt, nichts von den Ablehnungsgründen ist gerechtfertigt weder glatter Hintergrund noch rote Augen. Alle bisherigen Zahlungen sind damit verloren. Wie soll ich also bloss an ein Visum kommen.Schöne Grüsse Gotthard

    1. Hallo Gotthard,

      es tut mir leid, dass ich so spät antworte. Meine Mutter ist zu Besuch und wir machen Urlaub auf Phuket.

      Von diesem Problem habe ich noch nicht gehört. Am besten du lässt biometrische Passbilder beim Fotografen machen und lässt dir die Bilder als JPG auf einem USB-Stick geben oder per Mail schicken. Diese sollten auf jeden Fall passen, wenn sie nicht größer als 3 MB sind.

      Wenn das biometrische Foto zu sehr von dem Bild von dir mit Pass abweicht, könnte es ebenfalls Probleme geben. Die Begutachter bei der Botschaft oder im Konsulat wollen sicher gehen, dass es sich um die selbe Person handelt.

      Mit bisherigen Zahlungen meisnt du für den Visumsantrag? Bleibt das nicht derselbe Vorgang, wenn du ein besseres Foto nachreichst? Sag bitte Bescheid, wie es weiter gegangen ist.

      Toi, toi, toi
      Stefan

  2. Selten einen solchen Schwachsinn erlebt.
    Beim – TR – Visum wird bereits ein gebuchter Hin -u. Rückflug sowie der Nachweis einer Hotelbuchung etc. gefordert.

    Nur – das Visum ist bis zur Einreise – 3- Monate gültig.

  3. Hi Stefan, einen tollen Blog hast du und viele sehr gut recherchierte Informationen. Wir von visumPOINT möchten dir ganz herzlich für die Erwähnung und Verlinkung danken! Haben uns sehr darüber gefreut. Viele liebe Grüße nach Thailand aus Berlin und alle Gute – Sebastian

  4. Hi Stefan,

    zwei kurze Fragen:

    Was passiert wenn ich meinen Flug nach VIsumserteilung noch umbuche? Ist das ein Problem? Wird der Flug irgendwo auf dem Visum vermerkt?

    Benötigt man wirklich für die ganze Dauer eine Hotelreservierung?

    Danke und viele Grüße
    Michael Barthelmes

    1. Hallo Michael,

      früher brauchtest du weder das eine noch das andere. Mit dem eVisa hat sich aber einiges geändert.

      Nein, die Flugdaten werden nicht vermerkt. Du musst nur innerhalb der Gültigkeit des Visums einreisen. Beim Thailand Pass ist das anders. Daher solltest du den nicht frühzeitig beantragen. Angeblich wird es seit heute automatisch erstellt. Ich werde das demnächst mal testen.

      Für die meisten Visa-Arten brauchst du eigentlich keine Hotelreservierung für die gesamte Dauer. Aber beim eVisa wird es offensichtlich verlangt. Ich gehe davon aus, dass du beim Non-immi O oder O-A keine Reservierung brauchst.
      Auch das werde ich in nächster Zeit klären.

      Viele Grüße aus Chiang Rai
      Stefan

  5. Hi Stefan,
    echt super, welche Mühe du dir hier machst, deine Erfahrungen zu teilen.
    Ich möchte in wenigen Tagen für 6 Wochen nach Thailand reisen um meine Freundin und andere Freunde zu besuchen. Den Antrag für das e-Visa habe ich auch dank deiner Beschreibung bewältigen. Im Internet habe ich sogar eine Vorlage für ein Einladungsschreiben gefunden. Wenn du Interesse hast, kann ich es dir gerne schicken.
    Nun zu meinem Problem, ich warte jetzt schon über 2 Wochen auf das Visum und der Abflug rückt immer näher. Was kann ich machen, wenn das Visum nicht rechtzeitig kommt? Trotzdem fliegen ist wohl keine Alternative, dann müsste ich nach 30 Tagen wieder ausreisen, aber mein Rückflug ist ja erst 2 Wochen später. Bei der Immigration würde das wohl niemand verstehen wollen.

    Viele Grüße
    Martin

    1. Hallo Martin,

      herzlichen Dank für dein Lob. Und ja, die Vorlage wäre eine echte Hilfe für andere Leser.

      In deinem Fall kannst du dir wahrscheinlich ganz einfach behelfen: Wenn du tatsächlich nur einen Einreisestempel mit 30 Tagen Aufenthalt bekommst, gehst du rechtzeitig vor Ablauf der 30 Tage zu einem Immigration Office, wo du für 1900 Baht eine Verlängerung um weitere 30 Tage bekommst. Diese Immigration Offices gibt es in jeder Provinzhauptstadt und weiteren Orten.

      Das ist eine normale Vorgehensweise, die zweimal im Jahr gemacht werden kann. Ich gehe davon aus, dass du deutscher, Österreichischer oder schweizer Staatsbürger bist.
      So könntest du den Aufenthalt beim TR-Visum übrigens auch verlängern auf 90 Tage.

      Viele Grüße
      Stefan

      1. Hallo Stefan,
        vielen Dank für deine Tipps. Gestern Abend habe ich endlich das Visum bekommen und auch der Thailand-Pass ging überraschend schnell. Anscheinend wurde das Formular nochmals deutlich vereinfacht. Das mail mit dem QR-Code kam nach wenigen Sekunden!
        Vielleicht kommen wir auch mal in Chiang Rai vorbei, nachdem alle Freunde abgeklappert sind.

        Viele Grüße
        Martin

      2. Super! Gute Reise!

        Da der Thailand-Pass am Freitag eh abgeschafft wird, habe ich mir nicht mehr die Mühe gemacht, den Artikel nochmal zu bearbeiten.
        Sag Bescheid, wenn du in CR bist.

        Viele Grüße
        Stefan

  6. Danke für die ausführliche Beschreibung für den Visum Antrag und die Tipps.Mir fehlt tatsächlich noch das Einladungsschreiben welches meine Bekannten in Thailand mir ausstellen sollen.Würdet ihr mir eine Vorlage oder wichtige Punkte die darin nicht fehlen dürfen hier rein stellen?Das wäre sehr hilfreich.Vielen Dank im vorraus.
    LG Mandy

      1. Vielen Dank,nun stolpere ich noch über folgende Fragen und vielleicht kann mir da auch jemand helfen ;-)

        Infos :Antrag für ein Tourist Visum TR mit Grund Tourism und Einladungsschreiben von Freunden

        Frage 7 -Confirmation of legal residence in a country in which you are applying for the visa. (In case that you are not a national of the country in which you are applying for the visa.)
        Frage 9 – Applicant must apply for e-Visa via specific Embassy/Consulate conforming with his/her consular jurisdiction and residency. Applicant is required to upload document that can verify his/her current residency

        Vielen lieben Dank
        Mandy

  7. Hi Stefan,

    vielen Dank für diese Beschreibung – die Beantragung ist ja schlimmer als das Certificate of Entry letzten Herbst.
    Ich habe keine einzige Flug-Bestätigung, auf der nicht die Buchungsnummer und die E-Ticketnummer verzeichnet ist. Mit den Daten, die ich hochlade, könnte mein Flug geändert oder storniert werden. Weißt Du, ob man die Buchungsnummer und/oder die E-Ticket-Nummer einfach schwärzen darf?

    Vielen Dank,
    Grüße
    Monika

    1. Hallo Monika,
      da hast du Recht. Aber die Botschafts- und Konsulatsangestellten konnten auch ganz schön pingelig sein :-)

      Ich kann deine Frage leider nicht beantworten. Ich weiß es nicht und habe auch noch nie gehört, dass es jemand gemacht hat.
      Verstehe ich das richtig? Du hast Angst, dass dein Flug vom Visa-bearbeitenden Personal geändert oder storniert wird? In dem Fall würde ich dir antworten, dass die mit deinen Unterlagen noch ganz andere Sachen machen könnten, wenn sie wollten. Aber warum solten sie das tun?
      Aber vielleicht verstehe ich deine Frage auch falsch.

      Viele Grüße
      Stefan

      1. Hallo Stefan,
        vielen Dank für Deine Antwort.
        Du hast meine Frage richtig verstanden. Ich habe auch nochmal bei Freunden nachgefragt – keiner würde sich was dabei denken, die Buchungsbestätigung hochzuladen – also werde ich mir daran ein Beispiel nehmen ;-)
        Ist es wirklich so, dass ich bei einem Aufenthalt von z.B. 43 Tagen wirklich für jede Nacht eine Buchung vorlegen muss? Ich kann natürlich buchen und stornieren – das weiß die thail. Regierung doch auch und es verursacht nur Schwierigkeiten bei den Hotels – will die Regierung das trotzdem?
        Viele Grüße
        Monika

      2. Hallo Monika,
        ja, offensichtlich ist es so. Du kannst natürlich versuchen, nur einen Teil anzugeben und die Reaktion abzuwarten. Wenn Dokumente nachgeliefert werden müssen, muss man nicht von vorne beginnen. Nur wenn abgelehnt wird, ist der Vorgang abgebrochen und auch die schon bezahlte Gebühr futsch.
        Toi, toi, toi
        Stefan

        PS: Über die Sinnhaftigkeit solcher Regeln möchte ich nicht diskutieren :-)

  8. Servus aus Bayern. Dummerweise habe ich ein falsches Visum beantragt. NON – O – F. Ich war verwirrt, weil da was von “Family” stand. Gilt aber für Familienangehörige von Diplomaten, wie ich nun weiß. Dummerweise habe ich es eingereicht, aber zum Glück noch nicht bezahlt. Sofort im Anschluß habe ich dann das richtige Visum beantragt, wie schon seit Jahren. NON – O- Family single.(90Tage) Hab auch gleich bezahlt. Leider kann ich das falsch eingereichte NON O F nicht stornieren. Telefonisch sind die Münchner Konsularmitarbeiter bisher nicht zu erreichen. Hättest Du `ne Idee, was zu tun ist? Gruß, wünsch mir Glück, Claus.

    1. Hallo Claus,
      ich glaube, dass du gar nichts machen musst. Meines Wissens wird der Antrag erst bearbeitet, wenn man bezahlt hat. Daher wird dein falscher Antrag vermutlich gar nicht bearbeitet.
      Ich würde ein Mail schreiben mit dem Hinweis, dass du das O-F nicht benötigst und der Antrag gelöscht werden kann. Im Artikel ganz unten sind die Kontaktdaten der Konsulate und der Botschaft aufgeführt.
      Viele Grüße
      Stefan

      PS: Bleibst du länger als 90 Tage? Dann musst du aus- und wieder einreisen, nicht wahr? Oder kannst du auch in Thailand verlängern? Und wurdest du mal zuhause in Thailand besucht von Mitarbeitern der Immigration, um zu kontrollieren, ob du wirklich in einer Ehe lebst?

      1. Servus, mein Visa ist heute gekommen. Knapp 4 Wochen nach Beantragung und knapp 3 Wochen nach dem zusenden des nachgeforderten Dokuments. Achtung! Man hat nur “das einmalige Recht” Dokumente nachzureichen. Das falsch beantragte ist nach wie vor im E-Visa-System zu sehen, allerdings unbearbeitet. Zum Glück hatte ich es nicht bezahlt. Auf eine E-mail bekam ich genau nach 3 Wochen eine Antwort, die allerdings nicht zielführend war.
        Tom würde ich raten, unverzüglich zum Konsulat zu fahren mit Ausweis, Pass usw. um zu beweisen, das die dortigen Beamten ein falsches Geburtsdatum eingetragen haben. Beim Anrufen hilft nur Hartnäckigkeit. Ich hatte letzte Woche 83 vergebliche Anrufversuche. Gestern hat es beim 86. Versuch geklappt. Viel Erfolg und frohes Schaffen für alle. Gruß, Claus.

  9. Hallo Stefan,
    erst einmal vielen Dank für die Bereitstellung der vielen hilfreichen Infos auf Deiner Seite. Du hast oben das Update verfasst, dass im Winterhalbjahr 22/23 die einfache Einreise für 45 statt für 30 Tage möglich ist. Weißt Du zufällig ab wann diese Regelung gilt? Wir planen exakt 45 Tage Thailand ab Anfang November. Wenn ich das richtig verstanden habe, benötige ich für den Zeitraum kein Touristenvisum mehr (vorausgesetzt die Regelung ist dann bereits in Kraft), korrekt?
    Da wäre ich sehr happy ohne den ganzen bürokratischen Aufwand…
    Vielen Dank & viele Grüße
    Britta

    1. Hallo Britta,

      das würde passen. Diese Regelung soll von 1. Oktober 22 – 31. März 23 gelten. Aber Achtung: In Thailand wird der Ankunftstag und der Ablflugtag gezählt. Vom 10. bis zum 17. sind ein Aufenthalt von 8 Tagen.

      Gute Reise!
      Stefan

  10. Hallo Stefan,
    ich warte jetzt schon 4 Wochen auf mein e-Visa.
    Angenommen, dass e-Visa kommt nicht rechtzeitig bis zum Abflug an. Ich fliege und reise dann ohne Visum in Thailand ein. 2 Tage später erhalte ich mein e-Visa. Kann ich dann einen Visarun machen und bei der Neueinreise mein Visum benutzen, oder lässt sich das Visum sogar in Thailand bei der Immigration aktivieren? Vielen Dank.
    LG Simone

    1. Hallo Simone,
      ein interessanter Gedanke. Das Visum wird mit dem Einreisestempel bei der Einreise gültig. D.h. wenn du das heruntergeladene Visum erst bei der zweiten Einreise vorzeigst, wird es dabei gültig. Das müsste allerdings innerhalb von 3 Monaten nach Ausstellung geschehen. Sollte funktionieren.
      Meines Wissens kann das Visum nicht bei der Immigragtion gültig gemacht werden. Zumindest habe ich bisher von keinem Fall gehört. Du könntest es versuchen und wenn es nicht klappt den Visa-Run machen. Der Grenzübergang nach Vientiane ist offen, ein Flug nach Vietnam, Malaysien oder Singapur ist auch möglich. Die Nachbarländer haben ihre eigenen Einreiseregeln, die zu beachten sind.
      Viel Glück
      Stefan

  11. hallo,ich habe ein non/o visa beantragt und auch nach 4 wochen bekommen nun ist mir jetzt erst ,8 tage vor abflug, aufgefallen das geburtsjahr nicht stimmt telefonisch und auch per mail niemand zu erreichen bei botschaft kann man trotzdem einreisen oder was soll ich machen vielen dank tom

    1. Hallo Tom,
      das klingt nicht gut. Weiter probieren per Telefon. Manchmal hat man Glück. Hast du die telefonischen Sprechzeiten gesehen?
      Du kannst natürlich einreisen, aber wenn das auffällt, ist das Visum nicht gültig und du wirst ohne einreisen. Dann hast du 45 Tage Aufenthaltsrecht, die du noch mal um 30 Tage auf der Immigration verlängern kannst.
      Viele Grüße
      Stefan
      PS: Hast du die Überlegung von Simone gesehen? Das könnte auch eine Möglichkeit sein, wenn das Visum korrigiert werden muss und erst später eintrifft.

  12. Hallo guten Tag,
    Ich habe das E-visa soweit fertig und ist alles bereit. Ich Habe nur ein Problem ich schicke mein Antrag weiter und möchte es zahlen mit meiner maestro allerdings steht da nicht das Problem was fehlt es bricht andauernd ab und kann nicht bezahlt werden. Bitte um Hilfe. Danke im Voraus

    1. Hallo Luisa,
      das ist per Ferndiagnose ein bisschen schwierig. Hast du es mal mit einer Kreditkarte probiert?
      Die Maestro-Karte ist eine Debit-Card, die eigentlich in Thailand anerkannt ist. Aber vielleicht nimmt das System diese nicht an. Probiere es mit einer Kreditkarte (Mastercard oder Visa usw.).
      Ich hoffe, das hilft.
      Viele Grüße
      Stefan

  13. Servus und moin. Auf der Münchner Webseite vom Thaikonsulat steht eindeutig, dass nur Kreditkarten akzeptiert werden. Wie es bei den Berlinern oder in Frankfurt ist, weiß ich nicht, wird aber sicherlich nicht anders sein. Gruß, Claus

  14. Hallo Stefan, habe leider ein SZ, Buckel-s, oder auch scharfes s in meinem Familiennamen und somit auch im Pass stehen. 2 Anträge wurden mir bereits wegen falscher Angaben abgelehnt. Beim einen habe ich einfach eine Lehrstelle gelassen, beim zweiten das Äquivalent Doppel-so eingefügt. Wie mache ich das richtig? Auch reinkopieren klappt nicht. Was kann ich tun? Habe früher seit knapp 40 Jahren nie Probleme gehabt.
    Danke im voraus
    Reiner

    1. Hallo Reiner
      da bin ich ehrlich gesagt auch überfragt. Hast du schon mal bei der Botschaft oder dem Konsulat nachgefragt?
      Bitte sag Bescheid, wenn du eine Lösung gefunden hast. Das betrifft ja sicherlich nicht nur dich.
      Viele Grüße und to toi toi

      1. Habe gestern in Berlin angerufen, da Frankfurt dauerbesetzt war: Ich soll es mit ss für das ß ausfüllen. Bin mal gespannt.

  15. Hallo Stefan,
    auch von mir vielen Dank für die tollen, kompetenten und immer aktuellen Infos und individuellen Tipps. Du hast mir schon öfter geholfen und bist immer meine erste Informationsquelle.
    Ich hoffe, du kannst mich auch heute beruhigen: Habe einen Flug über 90 Tage gebucht und dafür ein Non-Immigrant “O” (Retirement)-Visum für mich und eine weitere Person bei der Münchner Botschaft beantragt. Seit 3 Wochen hängen die Anträge jetzt im System mit dem Status “Processing / Pending Document Check”, es gibt keine Information und keine Reaktion der Botschaft, weder per Mail noch per Telefon (dauerbesetzt).
    Nun lese ich bei visumPOINT, dass es aktuell u.a. in München (die sind leider für mich zuständig :-() erhebliche Verzögerungen gibt, bis zu 6 Wochen Bearbeitungszeit! Könnte noch rechtzeitig klappen bis zum Abflug am 31.12. – oder auch nicht… Soll ich warten und untätig wertvolle Zeit verstreichen lassen? Eine Agentur möchte ich eigentlich nicht einschalten, die sind mir alle zu teuer und rein technisch kriege ich das ja selber hin…
    Was passiert, wenn ich das Visum bis zur Abreise nicht habe? Im Moment kann ich ja 45 Tage visumfrei im Land bleiben – reicht es dann, wenn ich das Visum irgendwann während der Reise online abrufe, irgendwo ausdrucke und bei der Ausreise Ende März vorzeige? Oder brauche ich es zwingend schon bei der EINreise? Und was tue ich im Fall einer Ablehnung?
    Wir leben die ganze Zeit bei einer thailändischen Familie im Isaan und könnten nach 45 Tagen (Mitte Februar) einen Ausflug per Bus nach Vientiane machen – kriege ich an der Grenzstation bei der Freundschaftsbrücke spontan ein Laos-Visum und bei der Wiedereinreise nach Thailand dann wieder einen 45-Tage-Stempel für Thailand? Dann wären die 90 Tage gemanagt… Damit könnte ich als Plan B leben, alles andere macht mir Angst…
    Ich hoffe, du (oder jemand anders hier) kann mir (und vlt. anderen Betroffenen) weiterhelfen – dann gibt’s auch wieder ein leckeres Curry ;-) DANKE schon mal…
    Anke aus Würzburg

    1. Hallo Anke,

      ob die Visa noch rechtzeitig bei dir ankommen, kann ich auch nicht sagen. Es scheint eher selten der Fall zu sein, dass Visa nicht vor Abflug ankommen. Bitte sag auf jeden Fall hier Bescheid.
      Du könntest in München anrufen, was bekanntermaßen viel Ausdauer erfordert.

      Ein Visum wird erst bei der Einreise gültig. Mir scheint, du hast 3 Optionen, wenn es tatsächlich nach Abflug kommt:
      1 Du erhältst 45 Tage bei der Einreise. Bei Ablauf reist du nach Vientiane. Bei der Wiedereinreise vor Ende März erhältst du nochmal 45 Tage. (Achtung. Einreise- und Abreisetag werden hinzugerechnet). Evtl. brauchst du ein Onward-Ticket für 12 $, wenn bei der Einreise der spätere Rückflug bemängelt wird.
      2 Du erhältst 45 Tage bei der Einreise. Vor Ablauf reist du nach Vientiane und beantragst dort ein TR-Visum. Das dauert ein paar Tage.
      3 Du erhältst 45 Tage bei der Einreise. In dieser Zeit wird dir dein Visum zugeschickt. Du reist nach Vientiane. Bei der Einreise zurück nach Thailand wird dein Visum gültig.
      Die Einreise nach Laos war in der Vergangenheit einfach und hier ist der Ablauf in der Botschaft beschrieben: https://vientiane.thaiembassy.org/en/tourist-visa/

      Ich hoffe, das hilft dir weiter.
      Viele Grüße
      Stefan

      1. Hallo Stefan,
        das hilft mir auf jeden Fall weiter! Deine Antwort ist phänomenal, nachdem die Vorfreude auf die Reise nach dem 137 Versuch, in München jemand ans Telefon zu kriegen, schon gegen Null gesunken ist! Tausend Dank für deine Mühe und die Lösungswege aus meiner Misere! Zumindest kann ich getrost die Reise antreten und habe die Gewissheit, dass ich sie auch wie geplant beenden kann, auch wenn dazwischen ein paar aufwendige Aktionen anstehen könnten.
        Irgendwo verstehe ich die Thais allerdings nicht, was die Visavergabe angeht: Da warten sie sehnlich auf die zahlungskräftigen Touristen und wollen unter allen Umständen die Reiselust nach Thailand ankurbeln, erlauben sogar einen verlängerten Aufenthalt ohne Visum – und dann schaffen sie es nicht, ihre Botschaften so auszustatten, dass die Reisewilligen auch mit gutem Gefühl sicher planen können! Ich frage mich ja schon, wie viele Visa im Moment überhaupt beantragt werden, wo die allermeisten Touristen aktuell doch gar keines brauchen…
        Auf jeden Fall ein fettes Dankeschön an dich – und alle da draußen im Web, die uns Verzweifelten ihr Know-how und ihre Zeit zur Verfügung stellen!!! Ich werde auf jeden Fall berichten, ob und wann mein Visum eintrifft!

      2. Es freut mich, dass ich helfen konnte.

        Du bekommst schon regemläßig meinen Newsletter, wenn ein neuer Artikel erscheint oder einer aktualisiert wird. Für alle anderen: Bitte abonniert den Newsletter.

        Viele Grüße aus Chiang Rai
        Stefan

        PS: Niemand versteht die Logik dahinter

      3. Entwarnung in Sachen Visa-Vergabe: wir haben alle Visa aus München rechtzeitig bekommen. Meines kam nach 3 Wochen, das andere gestern nach 4 Wochen, weil etwas nachgefordert wurde. Vielleicht auch für andere Antragsteller interessant: Wir hatten 90-Tage-Non-O beantragt, ich als Noch-nicht-Rentnerin mit dem Nachweis von 3 x Kontostand über 5.000 € – ging anstandslos durch. Meine Reisepartnerin ist Beamtin im Vorruhestand – sie hat die Variante mit dem regelmäßigen Renteneingang über 1.200 € gewählt und EINEN entsprechenden Kontoauszug vorgelegt, der den monatlichen Eingang der Pensionszahlung (nennt sich „Ruhegehalt“) aufweist. Das wurde NICHT anerkannt, die Botschaft wollte einen Rentenbescheid sehen, den Beamte in Bayern aber nicht bekommen! Offenbar kennen sich die thailändischen Mitarbeiter in der deutschen Beamtenhauptstadt nicht wirklich mit den deutschen Altersregelungen aus und haken nur die ihnen bekannten Standards ab. Meine Empfehlung für ähnliche Fälle: nehmt die Variante mit dem 3 x 5.000 €-Kontostand, die scheint sicherer und schont Nerven durch überflüssige Aufklärungsarbeit mit ungewissem Ausgang….

        Und nochmal danke Stefan für Plan B, du hast uns zumindest weitere schlaflose Nächte erspart :-)

  16. Anke von Schalscha-Ehrenfeld

    Ich nochmal,
    auch ich habe einen problematischen Namen: mit einem Adels-von und dann kommt ein Doppelname mit Bindestrich. Ist immer wieder ein Stolperstein für mich, da die Thais keine Doppelnamen kennen. Entweder wird alles zusammengeschrieben oder durch Leerzeichen getrennt. Aber es heißt immer, man soll den Namen so schreiben, wie er im Pass bzw. auf der Kredit-Karte steht – in meinem Fall geht das aber gar nicht und ich zittere jedes Mal, dass ein elektronischer Prüfmechanismus die Abweichungen erkennt und als Fehler liest. Hatte u.a. letztes Jahr beim Thailand-Pass deshalb nervenzehrende Schwierigkeiten.
    Gibt es für Doppelnamen mit Bindestrich einen Königsweg?
    Anke aus Würzburg

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top