Einreise Thailand aktuell - typische Thailand Sehenswürdigkeiten

Update Einreise Thailand aktuell 2022 – ohne Thailand-Pass und ohne Quarantäne

Stand 13. Juli 2022

UPDATE Juli 2022: Der Thailand-Pass ist seit dem 1. Juli abgeschafft. Auch die verlangte Krankenversicherung ist entfallen. Nur der Impfnachweis oder ein negativer Test (bei Ungeimpften) muss vorgezeigt werden.

Good Bye Thailand-Pass. Good Bye PCR-Test. Good Bye Test and Go. Welcome back in Thailand!
Noch vor kurzem stand hier: “Es wäre so schön, wenn die leidigen Tests alle wegfallen würden.” Das ist nun zumindest für Geimpfte endlich geschehen. Kein Zittern mehr, ob ich wohl positiv getestet werde und in Quarantäne muss, kein nerviges Warten im Hotelzimmer des Hotels mit SHA Extra-Plus-Zertifikat, kein Ärger mit dem Hochladen von Dokuenten beim Beantragen des Thailand-Pass.

Damit ist die Einreise nach Thailand aktuell wieder so einfach wie in Vor-Corona-Zeiten und damit auch für Urlauber wieder reizvoll.

Ich finde sogar, dass Ungeimpfte gut dabei sind. Für diese Gruppe gilt der negative PCR-Test innerhalb von 72 Stunden vor Abflug.


Meine Updates zur Einreise Thailand aktuell 2022 – Visum, Thailand Pass, Sandbox Phuket, Quarantäne und CoE Thailand.

EINREISE OHNE QUARANTÄNE THAILAND: Juhu, es ist geschafft, bzw. sie ist abgeschafft! Worauf sehr viele Urlauber und Thailand-Fans hofften, ist Realität. Damit sind die all die SChwierigkeiten und nervigen Hürden entfallen. Keine Absitzen in der Quarantäne, keine Computerprobleme mit dem Thailand-Pass, kein nervenaufreibendes Warten auf das Testergebnise. All das ist weggefallen (zumindest für Geimpfte).

ACHTUNG: Wenn hier oder in den thailändischen Medien von einem PCR-Test geredet wird, ist immer ein RT-PCR-Test gemeint. In deutschen Test-Centern wird aber häufig ein weniger genauer PCR-Test durchgeführt. Das RT ist wichtig (und meint nicht “rapid test”).


Welches Visum für die Einreise nach Thailand?

Alle Visa-Arten sind erhältlich. Auch die Einreise ohne Visum mit einer 30-tägigen Aufenthaltsgenehmigung ist möglich. Im September ist auch die Möglichkeit ein STV-Visum zu bekommen, um ein weiteres Jahr verlängert worden. Das wird auch für unter 50-jährige ausgestellt. Eine weitere Alternative für diese Altersgruppe wäre das Elite Visa oder ein Education Visum bei einer Sprachschule.

ACHTUNG: Die Einführung des Thai eVisa ist vollbracht. Alle Visa für Thailand müssen online beantragt werden. Mehr dazu im Artikel eVisum Thailand

Einreise ohne Visum

Ein Aufenthalt für 30 Tage inklusive Quarantäne ist ohne Visum für EU-Angehörige und Schweizer möglich. Die Aufenthaltsgenehmigung wird bei der Einreise am Flughafen in den Pass eingetragen. Der erste Schritt in dem unten beschriebenen Prozess entfällt.

Diese Visa Exemtion (Aufenthaltserlaubnis ohne Visum) kann in einem der vielen Immigration Office (Einwanderungsbehörde) in ganz Thailand um 30 Tage verlängert werden. Die Verlängerung kostet 1900 Baht.

TR-Visum

60 Tage plus eine zusätzliche Verlängerung um 30 Tage in jedem Immigration Office in Thailand für 1900 Baht ergeben 90 Tage Aufenthalt.

Unter anderem ist nun auch eine Reisekrankenversicherung Pflicht. Welche Krankenversicherung für Thailand ich empfehle, findest du im Artikel Reisekrankenversicherung bis zu einem Jahr.

TR-Visa werden NICHT bei den Honorarkonsulaten in Hamburg und Stuttgart ausgestellt.

STV-Visum

Die 90 Tage Gültigkeit können zweimal um jeweils 90 Tage bei einem Immigration Office in Thailand verlängert werden. Ob diese Verlängerungen auch 1900 THB kosten, kann ich im Moment nicht mit Sicherheit sagen.

Voraussetzungen:

Nachweis der Bezahlung des Aufenthaltes über die 90 Tage nach der Einreise in einem Hotel, einem gemieteten Haus oder einem gemieteten Zimmer. Alternativ die Vorlage der Eigentumsurkunde einer Wohnung in einem Condominium.

Krankenversicherung mit Abdeckung von 400.000 THB incl. Covid. Es werden dafür nur thailändische Versicherungen anerkannt. Ich empfehle Pacific Cross. In meinem Artikel über Krankenversicherung in Thailand habe ich diese beschrieben. Lass dir ein Angebot machen mit einer Anfrage an stefaninthailand@th.pacificcrosshealth.com.

Eigentlich ideal für Überwinterer unter 50, aber offensichtlich werden nur wenige genehmigt. Weitere Infos dazu auf der Seite des königlich thailändischen Generalkonsulats in München.

Non-Immigrant O

Maximal 3 Monate kann man mit diesem Visum als über 50-jähriger im Land bleiben. Mit der Multiple-Entry-Variante war es vor Corona möglich kurz über die Grenze zu gehen und bei der Wiedereinreise einen neuen 3-Monatsstempel zu erhalten.

Das ist im Moment nicht möglich, aber es gibt die Verlängerung auf ein Jahr bei der Einwanderungsbehörde (Immigration Office).

Non-Immigrant O-A

Das klassische, sogenannte “Rentnervisum” für langfristige Aufenthalte für ein Jahr und länger. Für Alle ab 50.

Dafür braucht es ab dem zweiten Jahr eine anerkannte Auslandskrankenversicherung.

Im Oktober 2021 wurden tiefgreifende Regeländerung verkündet:

  • Die Krankenversicherung muss eine Deckung von 3 Mio. THB IPD statt bisher 400.000 THB aufweisen (In-patient = stationär).
  • Es muss sich nicht um eine thailändische Versicherung von der bisherigen Liste handeln. Hier kommt der BDAE ins Spiel (siehe Artikel “Langzeit-Auslandskrankenversicherung für Thailand“). Kann ich nur empfehlen!

Diese Neuerungen beziehen sich nur auf neu beantragte Visa. D.h. eine nicht-thailändische KV wird erst im Jahr darauf bei der Verlängerung möglich sein. Ein Freund wurde auf der Immigration in Chiang Rai abgewiesen als er seine Visa-Verlängerung mit seiner Schweizer Versicherung machen wollte. Auch meine Anfrage in Mae Sai wurde mit der Liste der zugelassenen thailändischen Krankenversicherungen beantwortet. Ich habe die Pacific Cross abgeschlossen.

Ich empfehle die flexible Pacific Cross, bei der die Tarife sehr niedrig gewählt werden können. Mit einer Kombination aus sehr hohem Eigenanteil und dem Ausschluss von OPD (ambulante Kosten), lässt sich die Prämie stark reduzieren oder mit entsprechenden Zusatzleistungen gut ausstatten.

Schreib ein Mail an stefaninthailand@th.pacificcrosshealth.com und bekomme weitere Infos dazu.

Andere Visa-Arten

Alle anderen Arten von Visa, wie z.B. Studien- oder Arbeitsvisa sowie die Elite Card werden auch ausgestellt.

Schon viele Male angkündigt wurde auch ein 5- oder 10-Jahresvisum LTR. Angeblich ist das sogar schon als Gesetz verabschiedet worden. Tatsächlich gibt es aber noch keine Anwendung bei den Botschaften.



Ablauf Visum und Thailand-Pass beantragen

Auf der Webseite des königlich thailändischen Generalkonsulats München wird es gut erklärt. Es sind immer noch 3 Schritte, die erledigt werden müssen vor der Einreise.

1. Visum bekommen (außer bei Einreise ohne Visum, s.o.)

2. Thailand-Pass beantragen (entfallen seit dem 1. Juli 2022)

3. Dokumente für Flug vorbereiten

Der “Thailand Pass” war sozusagen die Eintrittskarte nach Thailand während der Corona-Zeit.

1. Visum beantragen

UPDATE 3. Dezember 2021: Das eVisum Thailand ist Realität. Nachdem mir Leser von großen Schwierigkeiten berichtet haben, musste ich mir das genauer anschauen. Herausgekommen ist ein Artikel, der alle Schritte aufzeigt, alle Dokumente auflistet, die benötigt werden, und Probleme und Lösungsmöglichkeiten aufführt: eVisum Thailand online beantragen

ACHTUNG: Visumsanträge werden nicht mehr vor Ort in den Konsulaten oder in der Botschaft bearbeitet.

TIPP Eine Agentur kann das aber auch erledigen. Beispiel Servisum oder Visumpoint bieten diesen Service an. Das spart evtl. Nerven, wenn meine Beschreibung des Online-Antrags nicht ausreicht.


Wer meinen Blog unterstützen oder sich für die Infos bedanken möchte, kann mich zum Essen einladen. Mit Kreditkarte oder PayPal möglich.
Herzlichen Dank!

Wähle deinen Betrag:

2. Thailand-Pass für die Einreise Thailand aktuell

Bis zum 1. Juli 2022 war der Thailand-Pass als eine Art Eintrittskarte für Reisende notwendig.

Der Prozess wird auf der Seite tp.consular.go.th online durchgeführt. Seit Juni wird der QR-Code automatisch erzeugt werden.
Hochgeladen werden müssen die folgenden Dokumente:

  • evtl. Visum
  • Pass
  • Impfnachweis (gelbes Impfbuch oder EU Digital Certificate)
  • bei Ungeimpften ein negativer RT-PCR-Test
  • Versicherung mit 10.000 $ Deckung incl. Covid

Anfangs gab berechtigterweise Beschwerden, weil das System nicht gleich so gut funktioniert wie versprochen. Mittlerweile kann man den Status abfragen und die Genehmigung erfolgt deutlich schneller.

Beim Thailand-Pass wird ein QR-Code erzeugt, der heruntergeladen werden kann. Für den Check-in am Flughafen brauchst du den Thailand-Pass ausgedruckt. Dieser QR-Code wird per Mail verschickt und muss bei der Einreise vorgezeigt werden.

Ich empfehle die deutschen Reisekrankenversicherungen mit langjähriger Erfahrung: HanseMerkur und TravelSecure. Mit denen habe ich schon Erfahrungen gesammelt. Mit der Coronaschutz-Versicherung bietet die HanseMerkur ein sehr hilfreiches Zusatzprodukt z.B. bei Quarantäne.
Alle stellen ohne Probleme die nötigen Papiere für den Thailand-Pass aus. Im Artikel Reisekrankenversicherung für Thailand habe ich mehr Informationen dazu gesammelt.


2. Unterlagen für den Flug bzw. für den Check-in

Für die Einreise Thailand müssen aktuell beim Check-in folgende Unterlagen vorgelegt werden:

  • Rückflug-Ticket oder Weiterflug oder Jahresvisum oder ähnliches (z.B. auch ein Onward-Ticket für 12,- Euro)
  • Impfnachweis (EU Zertifikat oder Impfpass)
  • bei Ungeimpften ein negatives RT-PCR-Testergebnis (nicht älter als 72 Stunden)

Im Prinzip sichern sich die Airlines ab und wollen all das sehen, was bei der Einreise nach Thailand auch vorgelegt werden muss. Daher empfehle ich, alle Unterlagen ausgedruckt und geordnet dabei zu haben. Die Mitarbeiter am Check-in sind dankbar für vollständige, sortierte und leicht zu kontrollierende Unterlagen.

TIPP: Im Flugzeug werden teilweise noch die Einreisekarten TM6 ausgeteilt. Das sind Formulare für die Ein- und Ausreise. Diese sind zur Zeit nicht notwendig und werden bei der Passkontrolle am Flughafen nicht mehr beachtet.



Ohne Quarantäne nach Thailand reisen

Test & Go wurde ab dem 1. Mai 2022 gestrichen. Es war eine erste Übernachtung in einem SHA-Extra-Plus-Hotel (oder SHA ++ geschrieben) nötig.

Nur für Ungeimpfte ist ein RT-PCR-Test maximal 72 Stunden vor Abflug obligatorisch. Selbstverständlich muss das Ergebnis negativ sein. Ab Juli 2022 wird keine Versicherung mehr bei der Einreise verlangt. Dabei ist diese durchaus sinnvoll, denn viele Krankenhäuser sind auf ihren Rechnungen sitzen geblieben und haben Schwierigkeiten bei der Aufnahme von Ausländern. Ich empfehle die Reiseversicherung TravelSecure).


Einreise nach Thailand für Genesene

Wie sieht das mit Genesenen aus, von denen es ja in Omikron-Zeiten immer mehr gibt? In Thailand sind diese anders als zum Beispiel in Deutschland NICHT gleichgestellt mit Geimpften.

Mit den neuen Regeln ab Juli 2022 gilt in Thailand ausschließlich folgendes:

Genesene, die geimpft sind: Einreise ohne PCR-Test möglich.

Genesene, die nicht geimpft sind: negatives Ergebnis eines RT-PCR-Tests maximal 72 Stunden vor Einreise nötig.



Quellen: TATnews.org, Englischsprachiges Pressebriefing der CCSA, Richard Barrows, Bangkok Post.

Die ganze Serie

Alles was du zur Einreise nach Thailand aktuell wissen musst. Inklusive Anleitungen für das eVisum für Thailand und den Thailand-Pass.

Das könnte dich auch interessieren:


Kostenlose Kreditkarten im Einsatz: Die beste Kreditkarte für Thailand – 2 sind meine Favoriten.

Meine Tipps für dich: 10 Wege zum Thai lernen

Alle Infos über Ausflugsziele in der Provinz Chiang Rai

Zwei Artikel über die besten Krankenversicherungen für Thailand: Reisekrankenversicherung bis 1 Jahr und Langzeit-Auslandskrankenversicherung für Thailand

53 Kommentare zu „Update Einreise Thailand aktuell 2022 – ohne Thailand-Pass und ohne Quarantäne“

  1. Tolle Übersicht mit wichtigen Infos. Danke. Die Entscheidung, zu kommen oder noch zu warten, bleibt schwierig ….

    1. Danke Hajo, und du hast vollkommen Recht. Wir müssen noch ein bisschen Geduld haben bis Klarheit besteht.
      Wenn eine Reduktion der Quarantäne auf 7 Tage mit Benutzung der Hotelanlage möglich ist, werden deutlich mehr Reisende bereit sein zu kommen.
      Aber wird das für Menschen aus DACH-Ländern möglich sein?

  2. Bernd Holzweissig

    Kann man nicht in privat Quarantäne?
    Ich wollte auf Insel zu meiner Lebensgefährtin.
    Was ist wenn der Flug verschoben wird. Dann ist C-test nicht mehr gültig??
    Danke

    1. Hallo Bernd,
      nein, eine häusliche Quarantäne gibt es hier nicht. Und ja, wenn der Flug verschoben wird und der negative Test länger als 72 Stunden vor Abflug gemacht wurde, ist er nicht mehr gültig.
      Viele Grüße aus Chiang Rai

  3. Frank Tristram

    Hallo Stefan,
    in Ausnahmefällen gibt es auch ein Non Immigrant Visa O Single, wie bei meiner deutschen Fraund und unserem Sohn von der Botschaft in Berlin in unserem Fall. Ich bin allerdings im Besitz des OA Visums und über 50 Jahre alt. Der Aufenthaltstitel verlängert sich wie bei dem OA Visum mit der 3 monatlichen Meldung bei der Immigration.
    Desweiteren möchte ich an dieser Stelle noch einmal vor der Covid Versicherung vom Hanse Merkur warnen, welche einen hier in Thailand vorgeschriebenen Hospitalquarantänefall bei positiver symptomfreier Testung nicht abdeckt was sehr teuer werden kann.
    Ob eine Buchung über Agoda sinnvoll wäre stelle ich mal in Frage. Im Falle einer Stornierung oder positiven Testung wird es mit Agoda schwierig, genau wie bei Flugbuchungen wird das Hotel oder die Fluggesellschaft an Agoda verweisen, und dann hat wird es ungemütlich. Ich buche nur noch direkt und lasse wegen schlechter Erfahrung diese Agenturen aus dem Spiel und bin immer gut dabei verfahren.

    1. Hallo Frank,
      danke für dein Feedback.
      Bei welcher Versicherung hast du denn die Abdeckung des von dir erwähnten Hospitalquarantänefall bei positiver symptomfreier Testung bekommen?

  4. Wieder einmal ein sehr gut recherchierter und inhaltsstarker Artikel. Eine Fleißleistung, die ich mit der Note 1* bewerten würde. Oder mit ein paar Euro, wie ich es heute mal gemacht habe. Weiter so und vielen Dank!

    1. Herzlichen Dank an den Spender oder die Spenderin, der/die hier lieber anonym bleiben will, für das Lob und die finanzielle Unterstützung.

  5. > STV-Visum
    Die 90 Tage Gültigkeit können zweimal um jeweils 90 Tage bei einem Immigration Office in Thailand verlängert werden. <

    .. ab September sind die Verlängerungen nicht mehr möglich.

    Cheers aus Basel & bis auf irgendwann mal wieder im Mala Dragon in Ban Du.

    1. Herzlichen Dank für die Ergänzung! Wo hast du das gefunden?

      Sehr gerne, auch im Mala Dragon, in dieser oder einer Parallelrealität ;-)

      1. Die Thai visa advice group in Facebook veröffentlichte die neuen Regeln.
        Wer ab 3 Juli einreist, kann das STV nicht verlängern.
        Alle anderen müssen die (wohl letzte) Extension vor dem 30. September beantragen.
        D.h. ab 1.Okt wird es neue Regelungen geben. Hoffentlich zum besseren bzw. einfacheren.

      2. Danke. Das STV ist ja vor allem für Langzeitreisende unter 50 sinnvoll. Ob da was nachkommt? Wir werden sehen.

  6. Wie schön, wenn man aufmerksame LeserInnen hat.

    Herzlichen Dank für die Hinweise auf Ungerreimtheiten oder Fehler per Kommentar oder Mail!

    Viele Grüße aus Chiang Rai
    Stefan

  7. Bernd Holzweissig

    Hallo, wer weiss wo man den covid19 Test in englischer Sprache bekommt? Und was kostet das?
    Gruss aus Bayern

    1. Hallo Bernd,
      den Test habe ich bei meinem Hausarzt machen lassen. Hat knapp 100,- Euro gekostet. Vorteil: Ich konnte abklären, dass ich das Ergebnis wirklich rechtzeitig erhalte und hatte auch gleich ein englisches Attest von ihm bekommen.
      Mittlerweile habe ich mehrmals gelesen, dass es günstiger an deutschen Flughäfen zu bekommen ist.
      Viele Grüße

  8. Frank Schiller

    hallo zusammen. hab vor in kürze wieder zurück nach TH zu fliegen und hab noch einige fragen:
    1. THplus app: muß man bei der registrierung eine (TH) tel.nr. angeben? bzw. funzt die app in TH auch ohne sim karte (ortung)?
    2. THplus app: muß die wirklich 24/7 an sein oder kann man z.b. wenn man schläft das telefon (damit auch die app) ausschalten ?
    3. THplus: kann man bei einem jahresvisum (im anschluß and das einreisevisum) die THplus app deinstallieren und durch Chana ersetzen? ausländer die bereits seit vor corona in TH sind brauchen die THplus app ja auch nicht.
    4. Covid versicherung: muß bei einer verlängerung des visums (zum jahresvisum) diese versicherung dauerhaft bestehen ? auch hier gibts ja kein anforderung an die ausländer die bereits in TH sind.
    5. Covid versicherung: hat jemand erfahrung mit einer covid vers. ausschließlich für TH (z.b. mit https://www.locanation.com/covid19-insurance enthält auch kosten)
    hab leider nix im netz gefunden. auch wenns banale fragen sind würd ich mich doch freuen, wenn jemand der erfahrener ist als ich, mir hierzu weiterhelfen kann. dank im voraus.

  9. Hallo Stefan,
    Bin mir nicht sicher ob das Konsulat in München seine Hausaufgaben gemacht hat. Obwohl die Botschaft in Berlin explizit darauf hinweist Flug und ASQ Hotel erst nach Vorliegen des Visums zu buchen besteht München auf Flugbuchungsbestätigung für Hin- und Rückflug. Und dies obwohl auch die Beschreibung des CoE Prozesses dies erst nach Vorliegen des Pre-CoE vorsieht.
    Auch ist gemäß dem Visa Antragsformular Date of Arrival und Flight No. einzutragen. Das passt alles nicht wirklich zusammen.
    Kann mir jemand sagen ob im Antrag eine Contact Person in Thailand eingetragen werden muss?
    Gruß aus Franken

    1. Hallo Bertram,

      oh je, das klingt nicht gut. Schade, wenn es unterschiedliche Vorgehensweisen bei den Konsulaten gibt. Ein paar deiner Angaben hängen natürlich auch von der Art des Visums ab.
      Bei meinem Non-Immi O-A musste ich sowohl eine Kontaktperson in D als auch in Thailand angeben. Bzw. habe ich beides gemacht, um möglichst jedes Risiko auszuschließen.

      Toi toi toi und viele Grüße

  10. Hallo Stefan,

    Ich bin erst vor ein paar Wochen auf deine Website gekommen, die ich sehr informativ finde. Klasse!
    Hier meine persönliche Erfahrung bei der Einreise am 02.11.

    Ich habe COE für Sandbox Phuket beantragen mit allem Notwendigen Stand Oktober. Am Ticketschalter von Emirates in München am 01.11. wurde alles genau geprüft, jedoch nicht irgend eine App. Bei Ankunft in Phuket war alles gut organisiert. Nach Temperaturmessung beim Eingang waren Stühle aufgestellt, es wurde erklärt was benötigt wird und Personal hat auch jeden einzelnen persönlich dabei unterstützt. Gebraucht wurde der Pass, COE, PCR-Test von zuhause. Pro Stuhlreihe wurde aufgerufen. Dann wurden vom Schalter diese Dokumente geprüft. Ging alles relativ flott. Danach weiter zur Immigration. Koffer abholen, durch den Zoll und raus aus dem Flughafengebäude. Dort wurde dann im Außenbereich der PCR-Test gemacht. Es wurden dabei keine Dokumente geprüft. Ein Zettel mit einem QR Code mitgegeben, auf dessen Webseite ich mich mit Email registriert habe. Ca. 6 Stunden später kam dann das erwartete Ergebnis. Zu keiner Zeit wurde nach einer App gefragt.

    Auf Nachfrage an der Rezeption kann ich das Geld für den 2. PCR Test zurück bekommen, dabei sollte ich den Refund-Button nutzen auf der Webseite, wo ich die PCR-Tests gebucht habe. Habe ich jedoch noch nicht gemacht.
    Wie gesagt, das war meine persönliche Erfahrung.

    Viele Grüße
    Karl

    1. Hallo Karl,

      herzlichen Dank für den persönlichen Bericht! Sehr hilfreich nicht nur für meine Leser sondern auch für meine Mutter, die bald zu Besuch kommt.

      Viele Grüße aus Chiang Rai
      Stefan

  11. Hallo,
    m.E. ist das neue E-Visa eine Katastrophe. Die Regeln sind einfach plötzlich anders. Es geht um ein 90-Tage-Visum für Oldies. Gebucht wurde ein SHA+-Hotel (Sandbox), für uns quarantänefrei, und komplett bezahlt. Danach – so die Hinweise der Botschaft – kann man sich frei im Land bewegen. Alle Unterlagen sind bereit, Thailand-Pass, Versicherung, Test usw. für das Visum. Doch bei der Eingabe wird man plötzlich genötigt, für die restlichen Tage ein voraus bezahltes QSA-Hotel zu buchen, zu horrenden Preisen. Sonst kommt man beim E-Ticket nicht weiter. Man stelle sich vor: Alles ist gebucht, bezahlt, und bekommt dann trotzdem kein Visum. Da lässt man doch die Finger davon.
    Gruß
    HDH

    1. Hallo Hans-Dieter,
      das klingt ja furchtbar. Ich habe mir das eVisa noch gar nicht richtig angeschaut. Habe ich das richtig verstanden? Du hast das Non-Immi O beantragt?

      Das ist übrigens auch der Grund, warum nicht nur ich immer wieder empfehle, das Visum als erstes zu beantragen und dann die anderen Schritte zu machen. Ich vermute, das ging in diesem Fall nicht wegen der Unterbrechung, nicht wahr?

      Du probierst es nochmal, oder?

      Viele Grüße
      Stefan

  12. Hallo, ich heiße Matthias und komme aus Gotha/Thüringen.
    Am 01.04.22 reisen wir nach Thailand. Bezüglich des PCR Test vor Abreise teilte mir das thailändische Generalkonsulat in Frankfurt a.M. nunmehr mit das es noch nicht offiziell bestätigt ist das der Test vor Abreise entfällt.

    1. Hallo Matthias,

      das ist richtig. Solange es nicht in der Royal Gazette steht, ist es nicht von der thailändischen Regierung bestätigt. Und an die müssen sich die Botschaften halten.
      Da aber der Ministerpräsident Vorsitzender der CCSA ist, gehe ich davon aus, dass die neue Regel sehr bald dort erscheinen wird. Die CCSA ist die Behörde, die die Regeln zur Handhabung von Corona festlegt. Bis zu dreimal wöchentlich gibt es ein englischsprachiges Presse-Briefing, das ich verfolge.

      Die neue Regel wird wahrscheinlich diese Woche noch in der Royal Gazette erscheinen. Das ist für Flüge in den ersten Apriltagen natürlich ungeschickt. Ich würde auf Nummer sicher gehen und den Test machen. Oder den Flug um eine Woche verschieben, falls das machbar ist.

      Viele Grüße und gute Reise
      Stefan

      1. Hallo Stefan, danke für deine Antwort.

        Hast du einen Link wo ich nachschauen und die aktuelle Lage prüfen kann?

        Danke

      2. Hier ist die offizielle Webseite: http://www.mratchakitcha.soc.go.th

        Da ich kaum Thai lesen kann, halte ich mich an Richard Barrows Twitter-Account oder die Bangkok Post (beide auf Englisch). Die Qualität der Zeitung hat allerdings in letzter Zeit nachgelassen.

        Viele Grüße
        Stefan

  13. hallo, wir wollen ende april nach khao lak .jetzt kursiert das gerücht, dass man in quarantäne muss, wenn man neben jemandem im flugzeug gesessen hat, der positiv getestet wird, man selbst aber negativ ist. was ist dran an dem gerücht? jetzt mit omikron dürfte die wahrscheinlichkeit neben jemandem zu sitzen, der dann positiv ist, deutlich gestiegen sein.

    1. Hallo Rachel,

      das ist kein Gerücht, sondern Realität. Stef war einer der Fälle, der in den deutschsprachigen Sozialen Medien bekannt wurde. Das war letztes Jahr.

      Seitdem die Russen nicht mehr nach Thailand kommen, ist die Zahl der positiv getesteten Einreisenden deutlich gesunken. Die liegt im März bei unter 1%. (Quelle: Thai News Report)

      Mit dem Wegfall des PCR-Tests vor der Einreise (ab April), könnte das Risiko wieder steigen. Bin gespannt.

      Viele Grüße aus Chiang Rai
      Stefan

  14. Hallo Stefan,

    du teilst mit, dass du mit einem Non-Immigrant O-A Visa in Thailand eingereist bist. Gemäß den Ausführungen im Thaikonsulat München zu vorgenanntem Visa geht hervor, daß ein Formblatt „Foreign Insurance Certificate“ von der Auslandsreiseversicherung zu unterzeichnen wäre. Bei meiner Versicherung in Deutschland habe ich deswegen nachgefragt und die Antwort erhalten, daß keine fremden Formulare unterzeichnet werden. Aus diesem Grund habe ich vor einigen Wochen vorerst mal schriftlich beim Konsulat angefragt, jedoch wie auch zuletzt keine Antwort erhalten.
    Hast du das „Foreign Insurance Certificate“ zu deinem Visaantrag vorlegen müssen?

    Was mich dann noch etwas stutzig macht wäre lt. Thaikonsulat München: eine „.. Wiedereinreise-Genehmigung (Re-Entry-Permit) können beim Immigrationsbüro ..“.
    Muss man bei einem Visa (O-A oder O) mit der Möglichkeit einer mehrmaligen Einreise nun diese vorher erst beantragen?

    Für mich wären diese Visas lediglich im Zuge einer Radtour wie zuletzt interessant, falls im kommenden Winter eine (Wieder-)Einreise auf dem Landweg schon möglich sein sollte.

    Gruß aus München, Rupert

    1. Hallo Rupert,
      das wird wohl eine längere Radtour, wenn du ein Jahresvisum brauchst, nicht wahr? Was hast du vor?

      Du brauchst eine englischsprachige Bestätigung der Versicherung über den gesamten Zeitraum incl. Covid und einer Deckung von 3 Mio Baht. Das stellen die von mir empfohlenen TravelSecure, BDAE und HanseMerkur alle problemlos aus.
      Dann gibt es die sogenannte “Declaration Form”. Das ist aber ein Dokument, das du unterschreiben musst.

      Das Re-Entry-Permit brauchst du, wenn du mit O-A Visum ausreisen und mit dem gleichen Visum wieder einreisen willst. Kostet 1900 Baht für eine einmalige und 3800 Baht für eine mehrmalige Aus- und Wiedereinreise. Das beantragst du erst vor der Ausreise aus Thailand, wenn du wieder einreisen willst innerhalb der Laufzeit des Visums.
      Mit dem non-immigrant O multiple entry Visum würde das entfallen. Dann musst du allerdings nach 90 Tagen ausreisen oder dir eine Verlängerung holen bei der Immigration.

      Die Einreise über Land ist schon wieder möglich oder wird in Kürze möglich sein. An der Grenze zu Malaysia und eventuell zu Kambodscha. Das ist zur Zeit häufig auf den Kanälen der Regierung auf sozialen Medien zu lesen.

      Hier findest du meinen Artikel zum eVisa beantragen: https://stefaninthailand.de/thai-e-visa-visum-thailand-online-beantragen
      Und hier den Artikel über den Thailand-Pass https://stefaninthailand.de/thailand-pass-beantragen

      Ich hoffe, das hilft dir weiter.
      Viele Grüße aus Chiang Rai
      Stefan

      1. Hallo Stefan,
        vielen Dank für deine Antwort. Eine Antwort auf eine Frage die mich besonders interessiert hast du mir leider verschwiegen, nämlich betreffend das:

        „Foreign Insurance Certificate“ erforderlich für ein Visa O-A lt. Thaikonsulat München.

        Hier der betreffende Auszug daraus der auf das o. g. Formular hinweist:
        .. Deutsche oder ausländische Versicherungsgesellschaft
        o Versicherungsbescheinigung, in der die oben genannten Versicherungsleistungen eindeutig festgelegt sind.o
        o Foreign Insurance Certificate, ausgefüllt und gestempelt von der Versicherungsgesellschaft, mit mind. zwei Unterschriften (von zwei verschiedenen Personen)

        Kannst du mir bitte mitteilen, ob dieses .. Certificate für dein Visa verlangt wurde. Meine Auslandsreiseversicherung, die Envivas (Tk), unterzeichnet nämlich keine fremden Formulare!

        Vielen Dank und Gruß von
        Rupert

      2. Nein, eben nicht, sondern die erwähnte englischsprachige Bescheinigung, die so ähnlich heißt. Das wird auch die Envivas ausstellen.
        Viele Grüße
        Stefan

  15. Hallo Stefan,
    einfach klasse, deine ausführlichen Informationen rund um die TH Einreise.
    Ein Thema beschäftigt mich schon seit einiger Zeit und ich finden nirgends eine zufriedenstellende Info:
    Ich werde im Sommer ein Non Immi O Visa für mehrmalige Verlängerung beantragen. Dafür ist ja bereits eine Auslandskrankenversicherung incl. Covid-19-Kostendeckung notwendig. Brauche ich jetzt für den Thailand Pass tatsächlich noch zusätzlich eine thailändische Versicherung für die Covid-19-Kosten ? Also zwei Versicherungen für dieselbe Sache ?

    Grüße
    Frank

    PS: noch ein Nachtrag zu meinem Beitrag bzgl. doppelte Krankenversicherung:
    Also für meinen Visa-Antrag (NON IMMI O multiple entry) würde ich die Deckungsbescheinigung meiner deutschen privaten Krankenversicherung nehmen. Die leistet auch im aussereuropäischem Ausland und auch fürs Covid Gedöns. Würde die nicht auch für Thailand Pass gehen ?

    1. Hallo Frank,
      das ist richtig, du kannst dieselbe Krankenversicherung für Visum und Thailand-Pass verwenden.
      Bei deiner zweiten Frage bin ich nicht ganz so sicher. Wenn diese Versicherung das nötige Schreiben in Englisch mit Angabe der Deckungssumme erstellt, sollte die aber auch möglich sein.
      Viele Grüße aus Chiang Rai
      Stefan

  16. Hallo zusammen,
    möchte mit meiner thailändischen Frau für 6 Monate in Thailand bleiben. Um mir das mit der Auslandskrankenversicherung zu ersparen, habe ich vor ein Touristenvisum für mehrfache Einreise zu benutzen. Dies muß ich in München beantragen. Und das Münchner Konsulat will im Antrag einen triftigen Grund für die Mehrfacheinreise wissen. Weiß jemand was man als “triftigen Grund” angeben kann, bzw. was für die Bearbeiter im Konsulat akzeptabel ist ?
    Franz

    1. Hallo Franz,

      das ist ja interessant. Von der Frage nach einem “triftigen Grund” habe ich noch nie etwas gehört. Das wäre ja eine super MÖglichkeit, länger als 3 Monate zu bleiben. Halte mich und die Leser hier bitte auf dem Laufenden.
      Die KV wirst du dir, wenn überhaupt, nur zum Teil sparen können, denn solange es den Thailand-Pass gibt, braust du eine für Dauer des Visums.

      Viele Grüße
      Stefan

  17. Hallo Stefan,
    ja das mit dem triftigen Grund habe ich auf der webseite des Konsulates in München gelesen. Da steht eine ganze Liste mit Dingen die man für den Antrag braucht. Mit der Auslands-KV meine ich jetzt nicht die Covid-19-insurance mit 10000 $ Deckung für den Thailand Pass. Die wäre ja harmlos und online für ca 80€ schnell abgeschlossen für 6 Monate. Nein, für ein O-Visa-Family bräuchte man dann eine richtige Auslands-KV für alle Krankheitsfälle mit 100000 $ Deckung. Und die müsste man für 1 Jahr abschliessen und wäre natürlich erheblich teurer. Genau diese KV möchte ich mir mit dem T-Visa für mehrfache Einreise sparen. Muß jetzt eben nur in Erfahrung bringen, was die Konsularisten als triftigen Grund für Mehrfacheinreise akzeptieren.
    Franz

  18. Hi,
    Ich versuche seit Tagen auf der ofiiziellen E-Visa-Plattform den TR-Visum Antrag unter den aktuellen Coronabedingungen Stand 1. Mai 2022 (ohne Sandbox etc) zu stellen. Jedoch ist die Plattform nicht auf dem neuesten Stand und verlangt von mir u.a. den Nachweis über das Quarantäne – Hotel (14 Tage, im voraus bezahlt).
    Hat jemand Erfahrungen, wie man diesen Punkt imgehen kann? In 3 Wochen solls losgehen….
    Herzlichen Dank
    Swan

    1. Hi Swan, normalerweise würde ich empfehlen noch ein wenig zu warten. Denn die thailändischen Behörden lassen sich mit Aktualisierungen ganz gemütlich viel Zeit. Da dir aber die Zeit davonläuft, rate ich dir dein Visum von Visabox.de machen zu lassen. Die kümmern sich um alles. Ich glaube der Service kostet etwa 30 €.
      Gruß
      Franz

    1. Was genau meinst du mit diskriminiert? Es gibt doch klare Einreisebestimmungen für Geimpfte und Ungeimpfte. Und jeder kann selbst entscheiden nach welchen Regeln er einreisen will.

  19. Hallo liebe Thailand-Kenner,
    wir möchten Mitte November 22 auf eine 4,5-monatige Südostasien-Reise gehen, und haben einen Flug nach Bangkok Mitte November und einen Rückflug Ende März von Bangkok nach MUC gebucht. Wir wollen die 30 Tage in Thailand nicht überschreiten, haben aber noch keinen Weiterflug gebucht. Bei Einreise ohne Visum soll man aber das Rückflug- oder Weiterflug-Dokument vorlegen.
    Was empfehlt Ihr?
    Beste Grüße
    Jörg

  20. Hallo Franz und Stefan,

    ich steh vor dem gleichen Problem, wie es Franz am 4. Mai geschildert hat, auch wenn es jetzt keinen Thai-pass mehr gibt.
    5-6 Monate überwintern mit dem geringsten Aufwand.
    Für mich ist Ffm zuständig, deren Mitarbeiter ich als äußerst unfreundlich und unkooperativ kennen gelernt habe.

    Für ein Non-immigrant mit mehreren Einreisen wird *** 1 Jahr *** Versicherungsschutz erforderlich.
    Ich bin 68 und das wird mehr als teuer für 12 Monate. BDAE 213 – 588 € pro Monat, Travelsecure 682 €.

    Ob ein Non-I-O mit EINER Einreise verlängert werden kann und vorallem zu welchen Bedingungen wird für mich überhaupt nicht klar.

    Auch ich liebäugele mit dem TR Visum, fürchte aber, daß bei dessen Verlängerung in TH plötzlich doch eine KV erforderlich sein könnte.
    Oder ergeben sich bei Wiedereinreise automatisch 60 neue Tage?
    Als triftiger Grund sollte meine berufliche aktive Frau und ihr eigenes Haus genügen?

    1. Hallo Hermann,

      am leichtesten wäre ein Non-Immigrant O multiple entry. Das ist ein Jahr gütlig. Vor Ablauf der 90 Tage reist du auch und wieder ein und bekommst einen Stempel für weitere 90 Tage. So habe ich das ein paar Jahre lang gemacht, als ich in Mae Sai ziemlich nah an der Grenze wohnte.
      Die Einreise nach Laos (Vientiane) ist wieder möglich und meines Wissens sind auch Vietnam, Malaysia, Singapore und Indonesien wieder offen, so dass du aus- und wieder einreisen kannst.

      Ein Non-Immi O single entry kann verlängert werden zu den Bedingungen wie das O-A (incl. 800.000 Baht auf der thailändischen Bank oder alternativ eine nachgewiesene Rente über 65.000 Baht monatlich). Allerdings ohne KV.
      Infos zu beiden findest auf https://munich.thaiembassy.org/de/page/retirement?menu=604cd960f3774c24a612aaf2 und https://munich.thaiembassy.org/de/page/longstay1?menu=604dc9d94d2ae356503066a2

      Alternativ kannst du ein TR-Visum für 60 Tage um 30 Tage auf der Immigration verlängern. Das geht evtl. auch mehrere Male. Aus- und Einreisen ist natürlich auch zweimal pro Jahr möglich. Da bekommst du jedes Mal 30 Tage in den Stempel. Das ist der berühmte Border-Run. In Kombination mit TR und Verlängerung auf der Immigration kommst du so auf du so auf 5 Monate.

      Die Versicherung wird immer nur für den im Visum beantragten Zeitraum nötig sein. Also im Fall des TR 2 Monate. Ich rate dennoch zu einer Reisekrankenversicherung über den gesamten Reisezeitraum.
      Für eine Einreise ohne Visum brauchst du keine KV. Auch für die Verlängerung bei der Immigration nicht.

      Ich hoffe, das hilft dir weiter.
      Viele Grüße aus Chiang Rai
      Stefan

  21. Danke für Deine Antwort Stefan.

    Neu für mich, was Du über das TR Visum schreibst: Aus-/Einreise 2x/Jahr, ev mehrmalige Verlängerung. Gibts eine offizielle Quelle dafür?

    Ganz oben, bei den den Visatypen schreibst Du zum Visarun “aktuell nicht möglich”. Das war letztes Jahr. Wegen Grenzschließung und geht jetzt wieder?

    Zur Verlängerung des Non-I-O single antwortest Du mir: ALLERDINGS ohne KV.
    Wie ist das gemeint?

    Beste Grüße
    Hermann

    1. Hallo Hermann,

      Gibts eine offizielle Quelle dafür? — https://munich.thaiembassy.org/de/page/visaexemption?menu=620d5040f2bd79453000f2c2

      geht jetzt wieder? — Habe eine Freundin, die vor kurzem in Vientiane war, um bei der Wiedereinreise nach Thailand einen Stempel für 30 Tage zu bekommen. Auf der Immigration in Mae Sai wird sie die Aufenthaltserlaubnis nochmal um 30 Tage verlängern können.

      Wie ist das gemeint? — Wenn man das Non-Immigrant O-A beantragt, braucht man eine KV. Auch bei der Verlängerung. Wenn man das Non-Immigrant O in Thailand auf ein Jahr verlängern lässt (die Aufenthaltserlaubnis um genau zu sein), braucht man keine KV.

      Hilft dir das weiter?

      Ich bin keine offizieller Vertreter und mache das mehr oder minder als Hobby. Ich kann nur berichten, was ich aus den offiziellen Quellen herauslese oder durch Erfahrungsberichte.

      viele Grüße
      Stefan

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top