Der Berg Phu Chi Fah an der Grenze zwischen Thailand und Laos

Phu Chi Fah – spektakulärer Grenzberg in der Provinz Chiang Rai

Phu Chi Fah (auch Phu Chi Fa oder Phu Chifa geschrieben) ist ein sehr fotogener Berggipfel in der Provinz Chiang Rai, der für seine atemberaubende Aussicht auf das Nebelmeer bekannt ist. Im Winter strömen Touristen aus ganz Thailand hin, um den Sonnenaufgang über den Wolken zu erleben. Dafür stehen sie morgens sehr früh auf und machen sich auf den Weg zum Phu Chi Fah Viewpoint.

Der Gipfel ist etwa 1.628 Meter hoch und bietet eine spektakuläre Aussicht auf die umliegenden Berge und Täler. Wanderwege hoch zum Gipfel ermöglichen es Besuchern, die Landschaft hautnah zu erleben. Die Aussicht auf das Nebelmeer und dem Felsen darüber ist einfach unglaublich und sorgt für außergewöhnliche Erinnerungen – im Kopf oder in der Kamera.

Entsprechend häufig finden sich Fotos vom Berg auf Instagram. Ein echter Hotspot eben. Selbst ohne Nebel ist der Blick über den Mekong nach Laos wunderschön. Der Gipfel liegt genau auf der Landesgrenze.

Auf dem Gipfel des Phu Chi Fahs kurz vor Sonnenaufgang
vor der gelben Linie ist Thailand, dahinter Laos (Fotoquelle: ThaiPBS)

Übernachtet wird in einem der vielen Resorts oder Campingplätzen. Diese organisieren auch morgens früh die 15 Minuten Fahrt zum Parkplatz unter dem Gipfel, von wo auch man loslaufen muss. Kosten 40 Baht pro Person hinten auf dem Pick-up. Zum Gipfel sind es je nach Fitness 15 bis 30 Minuten Gehweg.

Wenn du Phu Chi Fah besuchst, solltest du unbedingt warme Kleidung mitbringen, da es auf dem Gipfel für thailändische Verhältnisse sehr kalt werden kann. Wir hatten beim letzten Mal Glück, weil es windstill war.


Wie hinkommen?

Es gibt einen weißen Minivan von der Busstation in Chiang Rai aus. Die Abfahrtszeiten variieren je nach Jahreszeit. Informiere dich frühzeitig.

Alternativ kannst du selbst fahren (Ein Mietwagen-Portal für Thailand findest du auf meiner Vergleichsseite) oder dich fahren lassen (ein Taxi mieten ist günstiger als du denkst). Ein Auto mit Fahrer zu mieten kostet ungefähr 3000 Baht.



Wann hinfahren?

Die beste Jahreszeit für das Nebelmeer ist von Dezember bis Februar, wenn es kalt ist auf dem Berg. Manche Resorts sind auch während der Regenzeit geöffnet. Dann ist die Luft sehr klar und die Sicht in Kombination mit Wolkenformationen spektakulär.


Phu Chi Fah Forest Park gesperrt wegen Waldbrandgefahr

Am 23. März 2023 wurde die vorübergehende Schließung von Touristenattraktionen und Übernachtungsmöglichkeiten angeordnet. Tatsächlich war dies eine sinnvolle Maßnahme in dieser Zeit mit extremer Trockenheit, denn am 30. März meldete der Fernsehkanal ThaiPBS:

Heute begutachteten die zuständigen Behörden die Schäden, welche durch Waldbrände und Rauch an der thailändisch-laotischen Grenze im Nationalpark Phu Chi Fah in der Provinz Chiang Rai entstanden sind. Der Ausbruch eines Waldbrandes auf dem Gipfel des Berges, einem beliebten Touristenziel der Provinz, hatte die Untersuchung notwendig gemacht. Obwohl das Feuer erfolgreich gelöscht werden konnte, wurde der Wald auf dem Gipfel des Berges in einem großen Bereich beschädigt.

Auf dem Gipfel steht vor allem hohes Gras, doch der Brand überquerte diese Feuerschneise und drang mehr als 2 Meter in den wertvollen Wald hinein, wodurch mehr als 5 Rai Wald durch die Brände zerstört wurden. Es ist bislang unklar, ob viele Bäume, wie zum Beispiel Kiefern, absterben werden oder nicht.

Die Natur erholt sich schnell von solchen Waldbränden. Als wir 10 Monate später dort sind, ist von den Bränden nichts mehr zu sehen.

Ich wünsche allen Bewohnern hier im Norden Thailands, dass sie sich auch so schnell vom extremen Smog durch diese Brände erholen. Dieser Smog wird traditionell in dieser Jahreszeit durch Waldbrände aber auch Brandrodung und Verbrennen von landwirtschaftlichem Abfall verursacht. Im März und April 2023 wurden die bisherigen Höchstwerte übertroffen. In Mae Sai wurden PM 2,5 Werte über 500 µg/m3 gemessen. Zur Erinnerung: Der europäische Grenzwert liegt bei 25 µg/m3 im Jahresmittel.


Mit dem Fahrrad auf den Phu Chi Fah

Ja, das kann man machen, ist aber nur für extrem fitte Radler geeignet. Die Anfahrt ist steil, sehr steil. Vor ein paar Jahren habe ich das mal gemacht. Beschrieben in Radtouren in Nordthailand: Von Chiang Khong zum Phu Chi Fah


Insidertipp

Auf dem Gipfel kann es bei der Kombination aus sehr gutem Wetter und Wochenende schon mal sehr voll werden zum Sonnenaufgang. Ein Freund bevorzugt daher eher einen nördlichen Nachbargipfel. 11 km Luflinie entfernt liegt der Doi Pha Tang mit ebenso schöner Aussicht, aber deutlich weniger Rummel.

Das könnte dich auch interessieren:


Meine Tipps für dich: 10 Wege zum Thai lernen

Die besten kostenlosen Kreditkarten für Thailand – selbst getestet

Alle Infos über Ausflugsziele in der Provinz Chiang Rai

Zwei Artikel über die besten Krankenversicherungen für Thailand: Reisekrankenversicherung bis 1 Jahr und Langzeit-Auslandskrankenversicherung für Thailand

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hallo, ich bin Stefan

Seit 2014 lebe ich hauptsächlich in Chiang Rai, der nördlichsen Provinz Thailands.

Hier auf STEFANinTHAILAND berichte ich über Leben, Reisen und Radfahren in Thailand. Neugier und Lust auf Aktivitäten sind meine größte Motivation, um das Land zu erkunden. Vor allem für Chiang Rai könnte man mich als Experten bezeichnen.

Nach oben scrollen