Sawadi Pi Mai – Happy New Year

Da bin ich mal wieder wie viele Jahre zuvor zu Neujahr in Thailand. Nur sind die Vorzeichen diesmal ganz andere. Ich arbeite statt Urlaub zu machen und bin nicht im Süden, wo ich in kurzen Hosen und Flip-Flops in der Sylvesternacht getanzt habe, sondern im kühlen Norden, wo ich einen Pullover und eine Jacke trage. Dem entsprechend verlief der Abend auch ganz anders als sonst.

Ich war nämlich mit ein paar BAAN DOI Kindern und Mitarbeitern im Tempel statt auf einer Party. Gegen 23 Uhr versammelten sich einige Leute im Wat oberhalb unseres Dorfes. In respektvoll kniender Haltung – nie die Füße der Buddha-Statue zuwendend – rezitierten die Besucher von den Mönchen geleitet buddhistische Gebete und Gesänge.

Kurz vor Mitternacht gingen wir alle raus und umrundeten betend viele male den Chedi des Wats. Das ist ein hoch aufragender, goldener, nach oben hin spitz zulaufender Teil der Tempelanlage.

Unser Wat liegt auf einer Anhöhe oberhalb er Ebene von Mae Sai, so dass ich das Treiben dort unten gut beobachten konnte. Besonders beeindruckend fand ich hunderte von kleinen Heißluftballons, die langsam in die Höhe flogen.

Bis kurz vor 1 Uhr umkreisten wir den Chedi und in dieser Zeit kam mein in letzter Zeit wieder Rastlose Geist zur Ruhe. Das langsame Gehen, die hypnotischen Sprechgesänge, das Abebben der Feuerwerkskörper dort unten – all das war Balsam für meine Seele.

Ich wünsche euch allen ein friedvolles und erfolgreiches 2015.

„What is success? It is being able to go to bed each night with your soul at peace.“ Paulo Coelho

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.