Radtouren in der Gegend um Mae Sai

Fahrradfahren in Nordthailand ist einfach geil! Ich wohne bei Mae Sai, der nördlichsten Stadt Thailand, und mache vor allem viele Tagestouren oder mehrtägige Touren in der Gegend.

Grundsätzlich starte ich die hier vorgestellten Fahrradtouren in der Gegend von Mae Sai immer vom Police Check Point bei Baan Tham. Bei Ausnahmen vermerke ich einen abweichenden Startpunkt.
20.3213 N, 99.8826 O
UTM 47Q 592206 2247288

Wie fast überall in Thailand gibt es auch hier viele kleine Geschäfte, wo man sich mit Wasser und anderen Getränken versorgen kann. Mein Lieblings-FahrradshopDT. Bike ist in Huay Krai an einer Straße zum Doi Tung nicht weit von der Hauptstraße, dem Highway No. 1. GPS: 20.271406° N, 99.858335° O. Aber auch in Mae Sai gibt es einen sehr guten Bike Shop: FatBike.

Da ich hier keine GPX-Dateien einbinden kann, verschicke ich diese auf Anfrage.

Wenn der Hunger nach der Tour groß ist, empfehle ich das Banoffee in der Nähe des Endpunktes ein paar Hundert Meter am Highway Richtung Süden. Hier gibt es eine kleine Auswahl leckerer Gerichte (z.B. mit Kaffee oder Tee mariniertes Schweinefleisch oder das grüne Curry – Gäng kiao waan) und einen guten Kaffee. Das alles in einer angenehmen Atmosphäre und mit Klimaanlage oder draußen. Der Besitzer ist übrigens ein begeisterter Rennradfahrer, auch wenn seine Statur das nicht vermuten lässt.

Hausrunde

HausrundeMeine Hausrunde hier ist vor allem flach durch die Reisfelder und kleine Dörfer. Länge 37,5 km. Geeignet für Rennrad bis auf das kurze Stück zwischen etwa Kilometer 33 und 35. Falls man kein Kopfsteinpflaster-geeignetes Rad hat, sollte auf den parallel verlaufenden Highway ausweichen.

Apropos Highway: Nur wenige Kilometer führen am Highway entlang. Hier gibt es aber einen Fahrstreifen für Fahrräder und Roller.

Bei km 28 gibt es einen Markt hauptsächlich mit Obst- und Gemüseständen.

 

Mae Sai

Mae_Sai53 km, teilweise über unbefestigte Straße

Diese Tour ist in sofern außergewöhnlich, als dass sie die eindrückliche Landschaft mit dem Leben auf den Straßen von Mae Sai verbindet. Sie ist nicht für Rennräder geeignet, sondern für Mountainbikes oder Crossräder, da ein längerer Teil über eine unbefestigte Straße verläuft (die übrigens auch nicht in den Karten eingezeichnet ist) und manche von den kleineren Straßen einen schlechten Belag aufweisen. Dennoch gefällt mir die Strecke gut, weil die Aussichten auf Berge, Felsen und über Ananas-Plantage in die Ebene sehr schön sind.

Beim Wegpunkt „Eingang der Schlucht“ kann man das Fahrrad stehen lassen und zu Fuß einen Abstecher in die Schlucht machen. Einfach den linken Weg nehmen und nach kurzer Zeit den Bach überqueren und dann folgen.

Runde durch die Hügel zum Doi Tung und Mae Fah Luang Garden

62 z. T. anspruchsvolle Kilometer
62 z. T. anspruchsvolle Kilometer

Diese 62 km lange Tour ist zum Teil recht anspruchsvoll. Nicht weil lange Steigungen zu fahren sind, sondern weil die Straße in den Hügeln schmal, steil und kurvenreich ist. Die Stiche sind zum Teil sehr steil.

Dennoch ist die Tour ein Schmuckstück wegen der Aussichten, dem intensiven Erleben des tropischen Waldes, der Dörfer, dem Garten und vor allem wegen der Abfahrt auf hervorragender Straße. Ein Gesamteindruck der Gegend bei Mae Sai in der Provinz Chiang Rai.

Eine Pause mit Essen oder Kaffee im Phu Praewa muss sein. Hier wird der Radfahrer mit einer grandiosen Aussicht und einer schönen Anlage belohnt. Das Essen ist lecker und die Eistorten verlockend.

Wer die ca. 15 km am Highway entlang vermeiden möchte, kann die Tour mit der „Hausrunde“ verknüpfen (s.o.). Der erste Teil verläuft dann über Reisfelder und durch Dörfer.

Von Mae Sai am Mekong entlang nach Chiang Khong

Eine schöne Tour entlang des großen Flusses, der fünf Länder miteinander verbindet, dem Mekong.

Ca. 100 hauptsächlich flache Kilometer.

Entweder man startet in der Nähe der Grenze, um durch die Mueang Daeng Straße, einer de Geschäftsstraßen Mae Sais, und an der 2nd Friendship Bridge vorbei die Stadt in Richtung Osten zu verlassen. Oder man startet an der großen Kreuzung mit dem wegen der großen Goldhelden auffallenden Hotel Richtung Chiang Saen.

Hier startet übrigens auch um 17 Uhr der Mae Sai Cycling Club seine täglichen Ausfahrten.

Außerhalb Mae Sais treffen beide wieder zusammen und führen durch die Felder und durch Dörfer. Der Verkehr ist gering obwohl die Straße wohl wegen den touristischen Zielen so gut ausgebaut ist. Es geht über 2 kleine Steigungen am Opium-Museum und zwei Kilometer weiter am Goldenen Dreieck vorbei Richtung Chiang Saen. Ab dem markanten Touristenmagnet mit dem großen goldenen Buddha hat man den Mekong häufig in Sichtweite.

Chiang Saen mit seinen Überresten der alten Stadtmauer und seinen Tempelruinen wird direkt am Mekong durchquert. Schön ist hier das Treiben auf dem großen Fluss zu beobachten. Wer Glück hat, kann den vielen Helfern beim Be- oder Entladen eines chinesischen Schiffes zuschauen – alles ohne Maschinen.

Hinter Chiang Saen ist es wichtig an der Kreuzung in Baan Saeo geradeaus weiter zu fahren. Chiang Khong ist sowohl geradeaus als auch rechts ausgeschildert, aber die Landstraße Nr. 4007 führt in einem großen Bogen am Mekong entlang. Durch das üppige und fruchtbare Flußtal ist die Straße bis 20 km vor Chiang Khong flach. Nachdem das Tal enger wurde und wir wieder auf die Landstraße Nr. 1129 treffen, geht es in einem ständigen Auf und Ab zum Ziel.

Für einen Zwischenstopp prädistiniert ist das Restaurant und Bar „The View“. Der Name ist Programm. In einer schönen Atmosphäre kann man hier bei grandioser Aussicht auf einer Anhöhe über dem Mekong lecker essen und trinken.

Wem die 100 km zu lang sind oder wer sich unterwegs Zeit lassen will für Hall of Opium und Golden Triangle, kann in Chiang Saen oder ca. 25 km vor Chiang Khong bei Rai Saeng Arun übernachten.

Hier in Chiang Khong starten die Boote nach Luang Prabang in Laos, einem Weltkulturerbe. Bekannt ist die Stadt vor allem durch ihre vielen Tempel.

 

Über die Dörfer von Mae Sai nach Chiang Rai

Da ich mich hier zwischen Mae Sai und Mae Chan ziemlich gut auskenne, ist der Beginn de Strecke auf kleinen Sträßchen über die Reisfelder sehr reizvoll. Aber auch danach auf Straßen mit wenig Verkehr in schöner Umgebung ist die Tour wirklich schön.  In meinem Artikel über die Tour zum Bike for Dad Event in Chiang Rai habe ich schön beschrieben, wie ich mich verfahren hatte und durch einen Fluß waten musste. Den Fehler habe ich mittlerweile gefunden. Ich war 1 km zu früh nach links abgebogen. Kann mal passieren, wenn man nicht nach GPS fährt und eine neue Strecke auskundschaften will. Damit dir das nicht auch passiert, schicke ich meine GPS-Daten auf Wunsch zu. Schicke einfach ein Mail an stefan@stefaninthailand.de

7 thoughts on “Radtouren in der Gegend um Mae Sai

  1. Hallo Stefan

    Bin am Dienstag in Chiang Mai, fahre deine tour nach mae sai. Hab deine Gps-Daten. kANNST DU MIR AUCH DIE UM MAI SAI HERUM SCHICKEN?
    Danke Hans Köster, das 3. mal in thailand mit meinem Faltrad

      1. Hallo lieber Stefan :-) Hast du GPX Dateien für mich und meinen Freund ? Sind gerade in Chiang rai & würden gerne morgen auf eigene Faust die Gegend mit dem Fahrrad erkunden :-) mit welcher Runde würdest du denn Beginnen? Viele liebe Grüße Desiree & Jan :-) P.S.

      2. Hallo Desiree,

        super, es ist ja gerade nicht so heiß und das Wetter ideal zum Radfahren.

        Die richtigen Touren für euch hängen natürlich sehr von eurer Fitnes und euren Rädern ab. Fang doch am besten an mit einer Tour am Kok entlang flussaufwärts. Auf der linken Flussseite kommt irgendwann der Nationalpark. Kurz vor dem Haupteingang geht eine kleine Straße weiter. Die wird später unbefestigt. In einer Häuseransammlung (manche nennen es Dorf) findet ihre eine Hängebrücke. Auf der anderen Seite auf einer Straße geht es zurück nach Chiang Rai.

        Auch zum Weißen Tempel oder zum Schwarzen Haus kann man radeln.

        Dann eine Tour, die mindestens 3 Tage geht, aber auch 6 dauern kann. Je nachdem, wie viele Kilometer ihr am Tag machen wollt. Mae Sai – Chiang Saen – Chiang Khong – Chiang Rai. Da gibt es auch viel zu entdecken unterwegs.

        GPX-Daten kommen per Mail.

        Viel Spaß
        Stefan

  2. Hallo Stefan…

    erstmal… sehr schöne Homepage mit vielen nützlichen Hinweisen und Tipps… ich werde dieses Jahr im November mit meinem Tourenrad für drei Wochen in Thailand starten…. geplant ist von Bangkok nach Süden an den Stränden entlang… jetzt kann ich mich aber nicht so wirklich entscheiden, welche Seite vom Golf ich fahren soll… da dies mein erster Thailand Besuch ist, würde ich natürlich ein wenig Kultur mit viel Strandabschnitten bevorzugen ;-)

    Hoffe du kannst mir ein paar Tipps bzw. einen Schubs in die richtige Richtung geben…

    Viele Grüße,

    Jens

  3. Hallo Stefan
    Du hast da eine gute und informative Seite gemacht, super.
    Ich bin im Januar in Chang Mai und würde gerne ein paar Touren abfahren, insbesondere interessiert mich die 7-tägige Tour (muss aber noch die Zeit freimachen) Kannst du mir bitte die GPX Daten senden. Sollte ich dann bis in Mae Sai vorbei kommen lade ich dich gerne zum Essen ein .
    Liebe Grüsse Markus

    1. Hallo Markus,

      super. Sehr schöne Zeit im Norden. Könnte allerdings nachts und früh morgens frisch werden.

      Ich schicke dir in den nächsten Tagen die Daten.

      Viele Grüße in die Schweiz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.