Jetzt können die Überwinterer leichter kommen – Updates zu Visa und CoE

Drei Monate Thailand ohne Finanznachweis auf der Bank beim Tourist Visum (TR). Das ist ein eindeutiges Signal.

Thailand braucht euch. Unterstützt die thailändische Wirtschaft und kommt ins vergleichsweise sichere Land mit nur niedrigen Infektionszahlen.

Ja, ich weiß. Es ist immer noch die Quarantäne zu überstehen (meine Tipps dazu hier). Die macht keinen Spaß. Dafür sind die restlichen mindestens sechs Wochen sicher und warm.

Update 14. November 2020

In meinem ersten Artikel dieser Serie „Einreise nach Thailand wieder möglich“ beschrieb ich den Dreischritt Visum – CoE – Unterlagen für den Flug. In den 2 Wochen seit Veröffentlichung hat sich sehr viel verändert. Daher hier das Update zu neuen Visa und dem Certificate of Entry, damit du auf jeden Fall auf dem aktuellen Stand bist.

Inhalt

Update Certificate of Entry (CoE)
Ergebnis CoE checken
Neue Visa Arten für die Einreise nach Thailand 2020:
Touristen Visum TR
Non Immigration O Visum
Welches Visum passt
Mit einem Visa-Service kann man sich den Prozess erleichtern

Update Certificate of Entry (CoE)

Ab November 2020 muss das CoE online beantragt werden unter http://coethailand.mfa.go.th

Die Beantragung des Certificate of Entry (CoE) verläuft in 2 Schritten.
Schritt 1: Registrieren und Visum + Versicherungsnachweis hochladen (ODER wenn man noch kein Visum hat, alle Unterlagen für das entsprechende Visum). Darauf wird innerhalb von 3 Werktagen reagiert und falls alles korrekt ist „approved“, also genehmigt.
Schritt 2: Visum abholen und danach die Bestätigungen für den Flug und das ASQ-Hotel innerhalb von 15 Tagen hochladen.

Eigentlich ist dieser Vorgang gut, weil eindeutig. Eigentlich, weil die Schwierigkeit mal wieder im Detail steckt.

In einem gut verständlichen, aber leider Englisch-sprachiges Video wird der Vorgang erklärt. Hier taucht die erste Schwierigkeit auf. Nicht alle Reisewilligen sind des Englischen so mächtig, dass der Prozess vollständig verstanden wird.

Die Katze beißt sich in den eigenen Schwanz

Nach der Darstellung im Schaubild der thailändischen Regierung, muss erst ein Visum ausgestellt sein, um danach das CoE online beantragen zu können. Denn im Laufe der Online-Registrierung für das CoE soll das Visum bei „Attachment for further consideration“ hochgeladen werden. Dort wird auch darauf hingewiesen, dass man vorher den Visumantrag direkt beim Konsulat einreichen muss.

Auf meine Nachfrage im königlich thailändischen Konsulat in München wurde mir bestätigt, dass der Prozess mit dem Registrierungssystem beginnt. Das wird bisher nirgendwo klar dargestellt.

Wenn der nicht-thailändische Staatsangehörige kein gültiges Visum für Thailand besitzt, wird das Generalkonsulat, nachdem das Generalkonsulat die COE-Dokumente über das oben genannte Registrierungssystem überprüft hat, den Antragsteller über das Registrierungssystem kontaktieren, um einen Termin für die Abholung des Visums im Generalkonsulat festzulegen.“

Wie aber soll das gehen, wenn man bei der Registrierung ein Visum hochladen muss? Hier beißt sich die Katze in den eigenen Schwanz.

Die Lösung: Lade den Visumsantrag und alle weiteren, nötigen Unterlagen hoch.

Tipp: Wenn du mehr als 10 Dokumente hochladen musst, kannst du PDFs ganz leicht zusammenfassen mit einem entsprechenden Online-Tool (wie z.B. tool.pdf24.org)

Tipp: Dateien können nur mit „Browse“ hochgeladen werden. Drag & Drop hat bei mir zu einer unerklärten Fehlermeldung geführt.

Tipp: Es kann zu Überlastungen des System kommen wurde mir in München gesagt. Dann sind Dateien nicht mehr hochladbar, obwohl noch keine 10 erreicht sind. Ein paar Stunden oder bis zum nächsten Tag warten soll helfen.

Nach einem „Appoved“ wird man vom Konsulat kontaktiert und erhält einen Termin, bei dem der Visumsantrag mit den erforderlichen Unterlagen abgegeben werden muss. Am gleichen Tag nachmittags kann man dann das Visum abholen. (Ich habe das in München erlebt und bin sicher, dass es in den anderen Konsulaten bzw. auf der Botschaft genaus so gehandhabt wird.)

Ergebnis im CoE Registrierungssystem checken

Man muss seinen Status bzw. das Ergebnis selbst checken. Es gibt keine automatische Benachrichtigung, das sich dieser geändert hat.

Unter der Internetadresse http://coethailand.mfa.go.th auf „non-thai“ klicken – die eigenen Daten eingeben – blauen Button mit „check the result“ anklicken – 6-stelligen Code eingeben und die anderen Daten – „search“ anklicken.


Wer meinen Blog unterstützen oder sich bedanken möchte, kann mich per PayPal zum Essen einladen. Herzlichen Dank!
Other Amount:
Your Email Address:

Super für Überwinterer: 3-Monats-Visa verfügbar

Seit letzter Woche können ein neues Touristenvisum „TR“ und das bekannte „Non-Immigrant O“ mit verschärften Regeln beantragt werden.

Tourist Visum TR

Hierbei handelt es sich um ein Touristenvisum mit einmaliger Einreise (single entry). Gültig für 60 Tage und einmalig auf der Immigration um 30 Tage verlängerbar. Also maximal 90 Tage. Vom Konsulat in Hamburg wird der Prozess wie folgt angegeben:

  1. Das TR-Visum beantragen
  2. Nach Erhalt des Visums für das CoE registrieren (www.coethailand.mfa.go.th). Dauer drei bis vier Tage.
  3. Nach Bestätigung der Registrierung werden die Bestätigungen für Flug und ASQ-Hotel hochgeladen (www.coethailand.mfa.go.th).
  4. Nach der Betätigung das CoE herunterladen .
  5. „Fit to fly“-Zertifikat und ein negatives COVID-19 RT-PCR-Testergebnis (nicht länger als 72 Stunden vor dem Abflug!) für den Check-in.
  6. Antritt der Quarantäne in einem ASQ-Hotel unmittelbar nach der Ankunft.

Das Generalkonsulat in München stellt dar, dass es erst die Anmeldung für ein Certificate of Entry (COE) auf der Website coethailand.mfa.go.th erfolgen muss und dann eine Terminvereinbarung für die Abgabe der Unterlagen und Abholung des Tourist-Visums mit einmaliger Einreise (TR-Single Entry) erfolgt.

Für das Visum werden außer dem ausgefüllten und unterschriebenen Vertrag ein Krankenversicherungsnachweis (mind. 100.000,- $ Deckung auch für Corona) und ein Finanznachweis von 15.000,- Euro über die letzten 6 Monate mit Kontoauszügen. Seit 13.11. gestrichen.

Im Gegensatz zum Non-Immigrant O-A fehlen hier das polizeiliche Führungszeugnis, das Gesundheitszeugnis vom Hausarzt und der Lebenslauf.  Zudem ist es mit 35,- Euro günstig.

Achtung: Für die Verlängerung um 30 Tage in einem Büro der Immigration (in allen Provinzhauptstädten und vielen Grenzregionen) werden die üblichen 1900,- Baht fällig.

Nach Erhalt des Visums muss dieses zusammen mit der Flugbestätigung und der Bestätigung des Quarantäne-Hotels hochgeladen werden. Danach wird das Konsulat das CoE genehmigen und im Registrierungssystem zum Download zur Verfügung stellen.

Für den Check-in werden dann benötigt: Reisepass mit Visum, Certificate of Entry (CoE), ausgefülltes Fit-to-Fly Formular, negativer RT-PCR Test (Covid-Test), Bestätigung der Krankenversicherung, Bestätigung des ASQ-Hotels und neuerdings ein T8-Formular.

Eine Besonderheit: Das TR-Visum kann auch von den Honorarkonsulaten in Hamburg und Stuttgart ausgestellt werden!

Das ist die erste gute Möglichkeit für viele Überwinterer in ihr geliebtes Thailand zu kommen. Jetzt werden die Hürden niedriger. Es bleibt zwar immer noch die Quarantäne zu überwinden, aber das kann man sich auch schön einrichten in einem entsprechenden Hotel. Zum Beispiel im Anantara Riverside mit Blick auf Fluss der Könige, den Chao Phraya.

Und dafür kann man mit diesem Visum drei Monate lang den Einschränkungen hier in Mitteleuropa entfliehen und sich in einem vergleichsweise sicheren Land aufhalten. Die thailändische Regierung hat ein striktes Programm zum Schutz gegen Corona gefahren. Das und ein paar soziale Eigenheiten des Landes hat zu niedrigen Infektionszahlen geführt.

Auf dem Merkblatt des Konsulats in Hamburg ist das gut zusammengefasst: https://www.thaikonsulathamburg.de/fileadmin/user_upload/Merkblatt_TR__Visum_16._Nov.pdf


Es ist wirklich schwierig für mich mit den vielen Änderungen Schritt zu halten und meine Artikel immer aktuell zu halten. Wenn ich dir damit helfe, kannst du mich gerne virtuell auf ein Green Curry einladen. Unter dem Artikel (auf Smartphones) oder ganz oben in der Seitenleiste (auf dem Computer) gibt es ein einfaches Formular mit einem Donate-Button. HERZLICHEN DANK!


Non-Immigrant O (Retirement-Visa)

Auch die Beantragung dieses Dreimonatsvisum ist in den letzten Tagen wieder möglich geworden.  Vor Corona war dies mein Lieblingsvisum in der Version „multiple entry“ also mehrfache Einreise.

Nun scheint nur die Single Entry Variante (einfache Einreise) möglich zu sein, aber auch das kann sich schnell ändern.

Die zu erfüllenden Voraussetzungen bzw. einzureichenden Unterlagen:

  • Mindestens 50 Jahre alt
  • Rentenbescheid über mindestens 1200,- Euro ODER Vermögensnachweis über 5000,- Euro auf einem Giro- oder Tagesgeldkonto über die letzten 3 Monate. Aktien oder ähnliches sind nicht zulässig.
  • Flugbestätigung
  • Krankenversicherung mit 100.000 $ Abdeckung und einer explizit erwähnten Abdeckung von Covid-19

Hier empfehle immer wieder gerne die deutschen Reisekrankenversicherungen mit langjähriger Erfahrung: HanseMerkur TravelSecure BDAE. Mit allen Dreien habe ich schon gute Erfahrungen gesammelt.

  • Visumsantrag mit Kontaktperson in Thailand und Deutschland
  • Biometrisches Passfoto
  • Visa-Gebühr 70,- Euro
  • Und natürlich ein Reisepass, der noch mindestens 6 Monate gültig sein muss.

Vor Corona war es möglich, seinen Aufenthalt in Thailand einmalig um 30 Tage zu verlängern mit einem Extension-Stempel. Den bekam man vor Ablauf des Visums oder der Aufenthaltserlaubnis für 1900,- Baht in einem Büro der Immigration. Unklar ist, ob dies bei diesem Visum nun auch möglich ist.

Hier die entsprechende Webseite mit den Voraussetzungen für das Non Immigrant Visum O (retirement): http://german.thaiembassy.de/wp-content/uploads/2017/10/Visaantrag-Checklist-Non-Immigrant-Visum-O-Retirement-1.pdf

Natürlich gilt auch beim diesem Visum die Reihenfolge der Beantragung:

  • Anmeldung für ein Certificate of Entry (COE) auf der Website coethailand.mfa.go.th
  • Terminvereinbarung für die Abgabe der Unterlagen und Abholung des Visums
  • Bestätigung im CoE-Registrierungssystem finden
  • Flugticket und Bestätigung des Quarantäne-Hotels im CoE-Registrierungssystem hochladen

Welches Visum passt am besten für mich?

Für einen Aufenthalt bis drei Monate erscheint mir das neu geschaffene TR die niedrigsten Hürden bereitzuhalten.  Wer länger bleiben will, kann auf eine Verlängerung beim Non-Immi O spekulieren oder gleich das Jahresvisum beantragen, bei dem aber zugegebenermaßen die höchsten Hürden zu überwinden sind.  

  • Du willst dir den Gang auf die Immigration sparen, aber drei Monate bleiben?
    Non-Immigrant O
  • Du hast nicht so viel Geld auf der Bank?
    TR
  • Du willst länger als vier Monate bleiben?
    Non-Immigrant O-A
  • Du wohnst bei Hamburg oder Stuttgart und willst nur 3 Monate nach Thailand?
    TR bei den entsprechenden Honorarkonsulaten

Visum-Dienstleister bzw. Visa-Service

Ist dir der ganze Vorgang zu kompliziert? Du magst dich nicht täglich mit neuen Regeln beschäftigen? Du möchtest dir eine lange Anfahrt zum zuständigen Konsulat sparen?

Dann sind Visadienstleister für dich genau das richtige. Sie nehmen dir jede Menge Arbeit ab und sind dabei gar nicht mal so teuer.

Karl-Heinz Janssen hat gute Erfahrungen gesammelt mit Servisum, die ihm lange Anfahrten zur königlich thailändischen Botschaft in Berlin erspart hat.

Ich habe im thailändischen Konsulat in München eine Mitarbeiterin von Visumpoint getroffen, die persönlich Visa-Anträge abgegeben hat. Mit der Leiterin des Münchner Büros hatte ich ein sehr hilfreiches Gespräch.

Vor Corona kostete der Visa-Service für ein Non-Immigrant O-A bei Visumpoint 39,90 Euro. Das erscheint mir sehr günstig. Selbst der aktuelle Preis von 94,90 Euro für den erheblich höheren Aufwand ist regelrecht billig. Denn seit der strikten Zuweisung Baden-Württembergs zum Konsulat in München hat sich meine Anfahrt verdreifacht. Ich spare mindestens eine Anfahrt. Wenn man dann noch den Aufwand betrachtet, sich ständig auf einem aktuellen Stand zu halten, wirkt das Angebot sehr verlockend für mich. Ich werde es beim nächsten Visum auf jeden Fall in Betracht ziehen.


Schau dir auch meine anderen Artikel zu diesem Thema an:


Persönlich betroffen

Mich hatte es kalt erwischt. Plötzlich war es eine ganz enge Kiste. Mitten im Prozess der Bearbeitung meines Visumantrags hatte sich der Ablauf geändert. Zudem hat das Generalkonsulat in München nicht gerade durch gute Kommunikation geglänzt. Dadurch ging mir langsam die Zeit aus bis zum Flug.

Das Diagramm im Titelbild ist von der thailändischen Botschaft in Wien

17 Kommentare zu „Jetzt können die Überwinterer leichter kommen – Updates zu Visa und CoE“

  1. Ja dann druecke ich die Daumen das es klappt.
    Ich habe bereits seit Anfang Oktober mein O- A Visum sowie COE für 4.12.2020, wurde mir alles gleich von der Botschaft von Thailand in Berlin ausgehändigt.
    Leider musste ich eine Reise die vorher sein sollte Absagen innerhalb Europas, die Neubeantragung COE wäre zu früherem Termin möglich gewesen, aber das Problem lag darin einen anderen Hoteltermin bei meinem bereits im Oktober gebuchten ASQ Hotel zu bekommen, bzw. man hätte für das Hotel in Thailand ein sehr teueres welches auch kurzfristige Termine bietet ( Marriott oder Shangri La in Bkk) buchen müssen.
    Nun muss ich noch ein wenig warten, es ist ja nicht mehr lange und dann gehts ab in die Wärme.

    1. Hallo Hubert,
      alle Einreisenden müssen den CoE-Prozess durchlaufen. Du kannst dein Visum dabei hochladen und schauen, was dir geantwortet wird. Ich habe Fälle gesehen, bei dem ein altes aber noch gültiges Non-Immigrant-Visum nicht mehr akzeptiert wurde und ein neuer Antrag nötig war.

      1. hallo stefan,
        ich habe heute den pass und das visum hochgeladen.
        es gab keine möglichkeit die versicherung hochzuladen.
        und ich bekam den 6 stelligen code und muss 3 tage auf eine antwort warten.
        warum konnte ich die versicherung nirgends hochladen?
        was soll ich jetzt tun?
        danke.
        gruss hubert

      2. Die Bestätigung der Versicherung muss bei „Attachment for further consideration“ hochgeladen werden. Da können bis zu 10 verschiedene Dokumente hochgeladen werden.

        Du hast jetzt zwei Möglichekeiten:
        1 Abwarten bis du eine Rückmeldung bekommst vom CoE-System. Ich hatte z.B. die Meldung, dass ich weitere Dokumente hochladen muss, was dann auch möglich war.
        2 Noch mal probieren. Mit dem gelben Button „edit information“. Zum Teil hatte ich Probleme Dokumente nachträglich hochzuladen. Am nächsten Tag war es dann möglich.

        Rückmeldungen kommen nur über das CoE-System. Dort musst du auf den blauen Button „check result“ klicken. Es kommt kein automatisches Mail.

        Ich hoffe, das hilft dir weiter. Sag Bescheid, wie es weiterging.

  2. Hallo, meine Lebensgefährtin und ich , wir haben ein gemeinsames Haus auf Khosichang.
    Muss ich trotzdem ins quartäne Hotel? Was kosten die Hotels ?
    Mfg Bernd

  3. Mindestens 15 Nächte unter verschärften Haftbedingungen möchte ich mir nicht einmal vorstellen.
    Der Reinigungsservice kommt im Vollschutz. Du musst bis zum Ende der Arbeiten in einer Ecke stehen, Gesicht zur Wand.
    Dazu das Risiko falsch positiv getestet zu werden, wie die angesprochene Französin.
    Dann kommt eine Woche Krankenhaus oben drauf.
    Die Preise für die Mahlzeiten, Getränke und Extrawünsche sollen das Hotel sanieren.
    Ob Walee ahnt welche Strapazen Du bereit bist für sie zu ertragen?
    Ich bin jedenfalls gespannt auf Deine täglichen Berichte.
    Unter diesen Umständen fälle es mir nur ein bischen schwer, auf den Doi Tung zu verzichten.
    Gute Reise!
    Heinz

    1. Hallo Heinz,
      die „verschärften Haftbedingungen“ sehe ich nicht. Außer, dass ich nicht raus kann, habe ich einige Annehmlichkeiten :-)
      Walee bekommt das sehr genau mit. Sie musste einige Male schon meine Angespanntheit und schlechte Laune am Telefon ertragen.
      Was ist dein Plan für diesen Winter?
      Viele Grüße in den Osten
      Stefan

      PS: Dieses Jahr wäre ich mit dir den Mae Sai Loop oder besser noch auf den Doi Chang gefahren. Krang naa – nächstes Mal

  4. Hallo Stefan,
    liest sich so als wärst du bereits in Quarantäne?
    habe beschlossen den ganzen Wahnsinn auch in Kauf zu nehmen, beantrage nächste Woche Visum etc. und hoffe das ich auch einen entsprechenden Flug ex Wien bekomme
    Das mit Wahoo Rolle ist eine excellente Idee -bräuchte aber ein Rad dazu u.U. das ganze 2x
    hast du Kontaktadresse?
    mfg
    Andreas

    1. Hallo Andreas,

      ab Sonntag ist es soweit. Ich habe mich gut darauf vorbereitet :-)
      Du willst wahrscheinlich ein Rennrad, oder? (bzw. 2) Du könntest dir von Andre ein Rad schicken lassen.
      Wenn es ein Bambus-Rad sein kann, könnte ich vielleicht etwas in Bangkok organisieren.

      Viele Grüße
      Stefan

    1. Hallo Helmut,
      ich verstehe deine Fragen nicht. Ja, du musst alle nötigen Unterlagen abgeben bzw. einsenden. CoE läuft komplett über das beschriebene System.
      Viele Grüße

  5. Einsenden geht nicht zur Thaibotschaft Berlin.Es muss vorher ein Termin per Mail bei der Botschaft angefragt werden.
    Wenn Visum erteilt dann Einreisebescheinigung Coe über Internet beantragen ( siehe Seite der Botschaft).

    1. Hallo Antonio,
      vielen Dank für deine Info.
      Hat Berlin gleich auf dein Mail reagiert? Wie lange hat es gedauert bis du den Termin bekommen hast?
      Viele Grüße

  6. Hatte eine ganze Weile gedauert, telefonisch war absolut kein Durchkommen, habe mehrere Tage 3 bis 4 Stunden in der Warteschleife verbracht.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.