Erlebnis Rolltreppe am Flughafen Suvarnabhumi in Bangkok

Updates zum Flughafen Suvarnabhumi in Bangkok – Taxi und Massage

Immer wieder ändert sich mal etwas am größten Flughafen in Bangkok. In meinem Beitrag mit den besten Tipps habe ich ein paar kleine Updates vorgenommen.

freundliches Personal am Flughafen BangkokDie wichtigste Änderung dürfte wohl die Automatisierung der Vergabe der Taxis sein. Das geschieht jetzt an einem Automaten. Es gibt für unterschiedliche Bedürfnisse (viel Gepäck, wenig Gepäck, großes Taxi) entsprechende Schlangen. Es wird ein „Gate“ angezeigt, wo man das zugewiesene Taxi findet. Bei Fragen hilft das freundliche Personal.

 

Massage am Flughafen SuvarnabhumiEs gibt jetzt auch eine weitere Möglichkeit, sich für wenig Geld am Flughafen massieren zu lassen. Thailand ist ja bekannt für seine traditionelle Massage. Aber auch Fuß- und Ölmassagen werden angeboten. Lage: im untersten Stockwerk direkt am Zugang zum Airport-Link.

 

Magic Food Flughafen BangkokImmer mal wieder tod gesagt, aber es gibt ihn noch, den „Magic Food“. Günstiges thailändisches Essen sogar hier.

Ich wünsche einen guten Aufenthalt und Flug!

 

 

Das könnte dich auch interessieren: Hotelvergleich am Flughafen Bangkok

2 Kommentare zu „Updates zum Flughafen Suvarnabhumi in Bangkok – Taxi und Massage“

  1. Ich würde gerne nächstes Jahr nach Bangkok fliegen. Ich finde es sehr fortschrittlich, dass die Vergabe der Taxis am Flughafen automatisiert wurde und man sich entsprechend seiner Bedürfnisse in eine entsprechende Schlange stellen muss, um danach zu erfahren, an welcher Stelle man sein zugewiesenes Taxi findet. Ich denke, dass ich nur mit einem Rucksack reisen werde und deshalb wenig Gepäck haben werde. Zur Not werde ich mich an das freundliche Personal wenden.

  2. Interessant, dass es am Flughafen in Bangkok die Automatisierung der Vergabe der Taxis durch einen Automaten gibt. Ich stelle mir vor, dass der Transfer so um einiges erleichtert wird und finde, dass man das auch bei uns einführen sollte. Gut zu wissen, dass man sich auch an einem thailändischen Flughafen massieren lassen kann.

Schreibe einen Kommentar zu Franz Miller Kommentieren abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.