Skyscanner gibt sich einen neuen Anstrich – neudeutsch: Rebranding

Das neue Skyscanner Logo

Skyscanner hat ein „Rebranding“ durchgeführt und das Logo sowie die Farbsprache verändert. Das soll wohl die Veränderung hin zum nachhaltigen Reisen verdeutlichen.

Das wird wohl der Greta Thunberg Effekt sein. Oder doch die Konsequenz eines radikalen Umdenkens? Ich glaube letzteres eher nicht. Wohl eher der „Wir-sind-auch-öko“-Anstrich. Oder was meinst du? Meinen die das womöglich ernst?

Die neue Mission von Skyscanner lautet, den globalen Wandel zu modernem und nachhaltigem Reisen zu leiten. Wow! Äh, was wohin leiten?

Immerhin haben sie schon damit angefangen etwas zu ändern: „Das Richtige zu tun bedeutet auch, das Richtige für die Umwelt zu tun. Auch künftige Generationen sollen ihre Reisen genießen. (Wir haben bereits begonnen, Optionen für die Auswahl nachhaltigerer Reisen einzuräumen. Das ist aber nur der Anfang!).“

Da bin ich ja mal gespannt. Aber das Logo und die Farben zu ändern ist doch schon mal richtig gut, nicht wahr? Damit wir schon mal Bescheid wissen, wo es langgehen soll. Ich muss sagen, die Farben sind echt schön. Und das Logo ist auch hübsch, oder?

„Wir wollen eure Erwartungen übertreffen.“ Au ja, macht mal!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.