Der See Sao Hin Phayanak mit Höhle bei Mae Sai

Ganz in der Nähe des Affentempels (Wat Tham Pla) liegt ein wirklich romantischer Ort: ein in den Abend- oder frühen Morgenstunden verwunschen wirkender See mit einer wackligen Holzbrücke zum anderen Ufer, wo eine relativ kleine, halbdunkle Höhle wartet.

Stefan in Thailand am Sao Hin Phayanak See bei Mae Sai, Chiang Rai, NordthailandMorgens früh steht oft Nebel über dem See. Dann schaut der See mit den Dschungelbewachsenen Hängen hintendran besonders schön aus. Die Brücke wird meines Wissens vom nahe gelegenen Tempel in Stand gehalten, um den Zugang zur Höhle mit Buddha aufrecht zu erhalten. Immer wieder werden neue Bretter oder Holzstangen an die Holzbrücke genagelt damit sie hält. In einem kleinen Laden, der vom Tempel betrieben wird, kann man Fischfutter kaufen und die vielen Katzenwelse (Catfish) erfreuen.

Man erzählte mir, dass ein Drache in dem See lebt. Ob deshalb niemand hier baden geht?

UPDATE Februar 2017: Die pittoreske Holzbrücke ist jetzt durch eine Steinbrücke ersetzt. Dem Tempel war es zu viel Arbeit jedes Jahr nach der Regenzeit, die Brück zu erneuern. Schade, aber verständlich.

Extra Tipp

Bambushain-sbWenn man über die Brücke geht und dann rechts dem Pfad folgt, gelangt man zu einer recht flachen Stelle am Seeufer. ein bisschen weiter den Hang hoch steht ein mächtiger Bambushain. Die einzelnen Stämme sind mehr als Armdick und man sieht sehr schön, wie alle aus einer  Wurzel wachsen.

Ort auf Google Maps

Google Maps Punkt

Essen und Trinken

Kleine Pavillions an einem Restaurant laden ein zum Schlemmen und Chillen.

Eingang Tham Sao Hin Phayanak-sbTham Sao Hin Phayanak-sb