Schrecklicher Bombenanschlag im Herzen von Bangkok

Am Erawan-Shrine – einer berühmten Sehenswürdigkeit für Touristen aus aller Welt – explodierte heute eine Bombe und tötete nach aktuellen Angaben 27 Menschen. 80 Personen sollen verletzt sein.

An diesem Schrein mit den unzähligen Elefanten-Skulpturen befanden sich immer viele Touristen, um die eindrückliche Atmosphäre zu genießen. Aber auch für Thailänder ist der Erawan ein besonderer Platz zum Beten. Mit Sicherheit finden sich auch Opfer unter den bezaubernden Tänzerinnen, die üblicherweise den ganzen Tag über gegen eine Spende ihre wunderschönen traditionellen Tänze aufführten.

Meine Gedanken sind bei den Verletzten und bei den Angehörigen der Toten.

One thought on “Schrecklicher Bombenanschlag im Herzen von Bangkok

  1. Hi Stefan

    Das war schrecklich. Unser Office ist gleich da um die Ecke und wir waren alle noch bei der Arbeit.
    Sogar heute fühlt es sich noch immer komisch an, dort zu sein oder daran vorbei zu gehen. Überall Checkpoints, die Leute beobachten sich gegenseitig und die Stimmung ist bedrückt. Das ist nun 2 Monate her.

    Ich weiss, dass solche furchtbaren Dinge überall geschehen könnten, aber BKK ist nicht mehr der selbe Ort. Es hat jeden sehr getroffen und verunsichert. Das ist heute noch spürbar.

    Meine Verlobte und ich überlegen uns bereits, ob wir irgendwann nach Chiang Mai oder sogar Chiang Rai ziehen sollten. Sie hat dort auch Familie. Warum nicht? Mir gefällt es dort sehr gut.

    LG Philippe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.