AirBnB Übernachtung – Was bekommst du für 10,- Euro in Bangkok?

Übernachtung in Bangkok 10 Euro

Eine AirBnB-Übernachtung als Alternative zu Hotels oder Guesthouses? Das wollte ich ausprobieren. Und als ich dann ein Angebot für 10,- Euro pro Nacht sah, war meine Neugier geweckt. Hier meine Erfahrung mit AirBnB in Bangkok.

Übernachtung Bangkok BalkonSchon oft hatte ich davon gelesen. Nun wollte ich es selbst ausprobieren. Also meldete ich mich mit dem Einladungslink einer Kollegin bei AirbnB an. Das war super einfach. Genial finde ich die Möglichkeit direkt in einer Karte die angebotenen Unterkünfte für eine bestimmte Gegend zu finden. Mein Plan war ja erst mal ein paar Sachen einkaufen in Bangkok und so wollte ich zunächst möglichst in der Nähe der Sukhumvit Road, einer der größten Einkaufsstraßen wohnen. Meine Preisvorstellungen konnte ich gut einschränken in der Auswahl. Und dann sah ich das eine Angebot für 10,- pro Übernachtung. Was? So günstig in der Gegend? Ob das was taugt? Das wollte ich wissen.

AirBnB Bangkok


Wenn du AirBnB auch mal ausprobieren möchtest, solltest du jetzt 30,- Euro sparen indem du hier klickst: AirBnB-Einladung


Die Kommunikation mit der Vermieterin und AirBnB lief super. Ich bekam schnell alle Infos, die ich brauchte, um vollkommen problemlos zur Unterkunft zu gelangen. Dort erwartete mich schon ein „Hausmeister“, der mir die Schlüssel aushändigte. „Cool. Ich bin mittendrin und dennoch liegt das Wohnhaus sehr ruhig“, war mein erster Gedanke. Dann das Zimmer anschauen. Mmmmh, naja, ganz schön klein. Und auch ein wenig, wie soll ich das beschreiben? Alt? Heruntergekommen? Ja, so was in der Art. Sauber, aber eben alles ein bisschen älter und verwohnt. Naja, wie gesagt 10,- Euro. Da kann ich nichts Besonderes erwarten. Die Zimmerausstattung: ein Bett für eine Person (Matratze brauchbar), ein Kleiderschrank, ein Schreibtisch mit Stuhl (das ist gut, da kann ich gut arbeiten). Klimaanlage. Yes! Das ist wichtig in der heißen Jahreszeit.

Das Zimmer liegt außerhalb der eigentlichen Wohnung. So musste ich jedes mal, wenn ich zur Toilette musste, duschen wollte oder den Wasserkocher nutzen wollte, raus auf den Gang und mit der Security Card in die Wohnung. Okay. Das Hong Nam, also die typisch thailändische Dusche-Toiletten-Kombination, machte denselben Eindruck wie das Zimmer: abgewohnt, aber sauber.

genialer Balkon Bangkok AirBnB 10 EuroAls ich mich weiter in der Wohnung umsah, erkannte ich, dass alle Zimmer über AirBnB vermietet werden. Und dann kam der Balkon! Wow! Das war genial! Um das Haus herum kleinere Häuser mit Gärten, die wahrscheinlich ein Vermögen wert sind hier mitten in einer der begehrtesten Gegenden, und dahinter eine richtig schöne Skyline. Cool! Alleine dieser große Balkon mit der super Aussicht ist die Übernachtung hier wert.

 

Pool AirBnB BangkokDen Hauseigenen Pool habe ich nicht benutzt, genauso wenig die Mikrowelle in der Küche. Trinkwasser stand reichlich zur Verfügung. Die Wohnung wird jeden Tag von einer Reinigungskraft geputzt. Eine Kochmöglichkeit mit Geschirr und Besteck hätte eine Selbstversorgung möglich gemacht. Aber wer will das schon in Bangkok, wo man sooo viele Gelegenheiten hat, verschiedenste Gerichte in allen Preisklassen zu genießen.

Die Vermieterin wohnt nicht mit in der Wohnung, aber die Kommunikation lief super. Sie antwortete auf meine Anfragen immer sehr schnell und es blieb keine Frage offen. Wer allerdings persönlichen Kontakt bevorzugt, ist in einem Hotel besser aufgehoben.

Mein Fazit

Mein Fazit zu dieser Übernachtung in Bangkok: ja, aber. Ich bin immer bereit auf meinen Reisen einen Kompromiss einzugehen. So konnte ich den verwohnten Eindruck durchaus akzeptieren, weil ich dafür einen anderen Vorteil bekam: den Preis bei der Lage und den genialen Balkon. Allerdings würde ich das nächste mal wohl ein Zimmer innerhalb der Wohnung nehmen, die kaum teurer sind.

Mein Fazit zu AirBnB: Mal schauen. Das möchte ich weiter ausprobieren. Sicher, AirBnB Übernachtungen scheinen eine gute Alternative zu sein. Allerdings muss einem klar sein, dass die Vermieter nicht 24 Stunden bereitstehen, so wie an einer Rezeption im Hotel. Auch wer einen Austausch mit anderen Hotelgästen sucht, ist bei AirBnB nicht ganz richtig. Dafür erhält man eine eher privat wirkende Übernachtungsmöglichkeit zu wirklich günstigen Preisen.

Klicke jetzt hier um AirBnB auszuprobieren. So sparst du 30,- Euro: AirBnB-Einladung

Meine Eindrücke bei dieser AirBnB Übernachtung:

Originally posted 2016-06-30 12:42:12.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.